Biggi`s Spezial EIS = Eistorte

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Stachelbeeren frisch 250 Gramm
Johannisbeere rot frisch 250 Gramm
Weintrauben frisch 100 Gramm
desweiteren brauchen sie
Vanille-Schoko-Karamell 1 Grundmischung EIS
Vanille 1 Grundmischung EIS
Biskuitboden hell (oder in meinem KB) 1 z.b. Fertigprodukt
Karamellsirup 1 Flasche
Krokantstreusel 100 Gramm

Zubereitung

1.Diese Eistorte kann man als "Schnelle Version" oder als "Hausgemachte" Version herstellen. Nur eines ist wichtig - das EIS - es muss sich gut verstreichen lassen. Und - man kann die Torte immer wieder durch diverse Eissorten verändert ganz nach Gusto herstellen.

2.Ich gehe auf die "Hausgemachte Version" in diesem Rezept nicht weiter ein- sondern erwähne sie nur am Rande indem ich die entsprechenden Link`s einfüge die zum jeweiligem Rezept führen. Hierdurch haben sie die Möglichkeit wenn sie = so wie ich die = Torte komplett frisch selbst herstellen möchten, die Rezepte direkt aufzurufen.

3.Warum mache ich das so ? Das mache ich - da mir bewusst ist, dass nicht jeder über eine Eismaschine verfügt um hausgemachtes Eis herzustellen und es auch nicht zwingend erforderlich ist, den Biskuit selbst herzustellen. Es gibt sicher auch hierfür sehr gute Fertigprodukte. Das Obst soll sehr gut verlesen sein und es muss nach dem Waschen gut trocknen, da sich ansonsten Eiskristalle in der Torte bilden würden.

Also dann LOS GEHT`S

Hausgemachte Version vorbereiten

4.der Biskuit = den finden sie unter dem Link >>>>>> Biskuit- Nussnougateis als Kuppeltorte >>>> wer mag kann so wie ich noch ein bisschen Farbe dem Teig beigeben. Ich habe den Biskuit in einem 24er Durchmesser gebacken.

5.das Schokoeis = das finden sie unter dem Link >>>>>> "Schokoladeneis Grundrezept" lecker Eis >>>>> hier stellen sie nur die halbe Menge her

6.das Vanilleeis = das finden sie unter dem Link >>>>> Vanilleeis "Grundrezept" lecker Eis >>>>>> hier stellen sie die 1 1/2 fache Menge her

7.Nachdem sie alles vorbereitet haben, stellen sie das Karamelleis aus den beiden Sorten Vanille und Schoko zusammen. Hierfür nehmen sie das Schokoeis und geben 1/3 der gesamten Menge Vanilleeis hinzu. Fügen sie die hälfte der Flasche flüssigen Karamell hinzu (ich nehme Grafschafter Karamellsirup dafür). Ab in den Mixer und einmal gut durchmixen. Mischen sie nur soweit dass sich alles einmal gut verbindet. Es darf auch gerne fädig aussehen.

die Torte bauen

1. Biskuitboden

8.wird mit Karamellsirup bepinselt und dann eine richtig dicke Schicht Eis (Karamell) aufstreichen. Hierauf nun Stachelbeeren verteilen.

2. Biskuitboden

9.nachdem er auf die erste schicht aufgelegt wurde- sehr dich mit Vanilleeis bestreichen und dann Johanissbeeren drauf verteilen.

3. Biskuitboden

10.diesen nun auch wieder auflegen und richtig dick mit der restlichen Karamelleismenge einstreichen. Hierauf nun Weintrauben verteilen. Jetzt die erste Schicht Vanilleeis direkt hinterher streich. Rundum die Torte damit einstreichen.

Pause

11.Geben sie nun die fast fertige Torte für 30 Minuten in den Frosten- und das restliche Eis abgedeckt ebenfalls in den Froster stellen.

Weiter geht`s

12.Holen sie das Eis aus dem Froster und geben es nochmals in den Mixer um den Krokant unter zu mixen. Nicht zu lange mixen. Es soll sich nur am Ende gut verstreichen lassen.

13.Holen sie die vorbereitete Torte heraus und belegen sie mit dem restlichem Obst. Dann mit dem Eis einstreichen und vielleicht sofort ein Stück Geniessen :) Damit die Torte gut durchgefrostet ist- sollte sie für mindestens 1 Stunde nochmal in den Froster geparkt werden.

Anmerkung

14.Ich habe zwei extra Bilder gemacht- eines wie die Konsistenz gleich nach der Herstellung im Anschnitt ist- und eines wie die Torte ausschaut im Anschnitt wenn sie komplett durchgefrostet und dennoch schnittfest ist.

Süsse Grüsse von "Oma Löffel" alias Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Biggi`s Spezial EIS = Eistorte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biggi`s Spezial EIS = Eistorte“