Rührteig: SCHOKOLADEN ~ CUP ~ CAKE

leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 20 Personen
CUP-CAKE-TEIG:
Butter / Margarine 300 gr.
Zucker fein 200 gr.
Bourbon-Vanillezucker 2 EL (gestrichen)
Bio-Eier Größe L 4 frische
Weizenmehl Typ 550 320 gr.
Backkakao 60 gr.
Backpulver 1 TL
Speisenatron 0,5 TL
Frischmilch, zimmerwarm 6 EL
kleine Schokotröpfchen, zartbitter 6 EL
feste Cupcake - Förmchen 20 Stk.
diese sind etwas größer als Muffinförmchen etwas
BEERENTOPPING:
Erdbeeren frisch 400 gr.
Blaubeeren, frisch 400 gr.
Himbeeren, frisch 400 gr.
Salz je Beerenfrucht 1 Prise
Sahnepuddingpulver 3 Päckchen
Margarine (Rama) 900 gr. :3
Butter 600 gr. : 3
Puderzucker gesiebt 6 EL, geh., :3
DEKO:
Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, frisch 100 gr. je Sorte
hauchdünne Schokoladenplättchen(Lindt) 20 Stk. x 3

Zubereitung

Vorbereitungen:

1.Förmchen und eine Waage bereit stellen. Mehl mit Backpulver, Backkakao, Salz und Speisenatron mischen UND sieben. Frischmilch abwiegen und auf Zimmertemperatur bringen.

2.Backofen vorheizen: 170° Ober/Unterhitze, auf unterster Schiene abbacken. 150° Heißluft, auf mittlere Schiene abbacken. Unbedingt Stäbchenprobe zum Ende der Backzeit machen (nach 20 Min.). Die Cupcakes kühlen in ihren Förmchen aus.

Zubereitung:

3.Butter, Zucker + Vanillezucker sehr schaumig aufschlagen. Masse sollte fast weiß sein. Die Eier einzeln gründlich unterrühren. In 3 Teilen die gesiebte Mehlmischung unterarbeiten, wobei jeweils 1 EL Milch hinzugefügt wird. Der fertige Teig hat ein Gesamtgewicht von ca.1200 gr. Zum Schluß werden die Schokotröpfchen nur kurz noch untergehoben.

4.Die Hälfte des Teiges in einen Dressiersack füllen. Vorne die Spitze ca. 1cm abschneiden (oder mit einer Lochtülle versehen). Förmchen auf die Waage stellen und 60gr. vom Teig einfüllen. So mit dem gesamten Teig verfahren, bis alle 20 Förmchen gleichmäßig gefüllt sind. Diese 20 Förmchen haben auf einem Backblech Platz und können nun in 20 Min. abgebacken werden.

WICHTIGER HINWEIS:

5.Die Cupcakes unbedingt am Vortag herstellen, damit sie gut auskühlen. Ist sehr wichtig, weil sonst das Buttercreme-Topping schmelzen würde. (Gilt natürlich auch für ein Mascarpone, Frischkäse oder anderweitige Topping). Genügend Zeit also, sich jetzt um die Herstellung des Topping zu kümmern.

6.Ich beschreibe hier nur die Herstellung des Erdbeertopping für 20 Cup-Cakes. Jede Fruchtsorte wird aber gleich hergestellt, also erspare ich euch die Wiederholungen. Es kann natürlich jede andere Frucht nach eigenem Geschmack verwendet werden.

Herstellung Obsttopping:

7.Zuerst das frische Obst waschen, grob abtrocknen und mit dem Pürierstab sehr fein zerkleinern. Die Masse durch ein Sieb streichen, damit kleine Körnchen von Erdbeeren + Himbeeren, sowie die Schalen von den Blaubeeren zurück bleiben. Das Beerenmus abwiegen und bis auf 400gr. mit Wasser auffüllen. Mus in einen kleinen Kochtopf füllen und aufkochen.

8.1 Puddingpulver mit 2 EL Zucker und 1 Prise Salz anrühren und in das kochende Erdbeermus rühren. Unter Rühren aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen. In eine Schüssel umfüllen und die obere Schicht mit Klarsichtfolie abdecken (damit der Pudding beim Abkühlen keine Haut zieht). Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.So mit den restlichen zwei Sorten Obst ebenso verfahren.

9.500 gr. zimmerwarme Butter + Margarine mit 2 EL Puderzucker flaumig aufschlagen. 1 Prise Salz zugeben. Eßlöffelweise den abgekühlten Pudding unter die Buttermasse schlagen. Erst den nächsten Schub zugeben, wenn der vorherige gut unter gearbeitet wurde. Die fertige Creme bis zur Verarbeitung in den Kühlschrank stellen. Jede Obstsorte wird nach dem gleichen Prinzip verarbeitet und auch die Creme hat die gleiche Herstellung.

Finish:

10.Jetzt kommt der letzte Schliff für die CupCakes. Entsprechende Creme in einen Dressiersack füllen. Vorher habe ich diesen aber bereits mit einer großen Sterntülle versehen. Jeder kann nun nach seinem eigenen Geschmack das Muster des Topping selbst bestimmen und die CupCakes damit krönen. Ich habe auf die ErdbeerCupCakes noch einige kleine rote Zuckerperlen verteilt, 1 frische Frucht und ein kleines Schokoladentäfelchen aufgestellt. Ich war mit dem Ergebnis zufrieden.

11.Jetzt ist die Hochzeit meines Neffen vorbei und ich darf sagen: Das Brautpaar war von Torte und Cup-Cakes mehr als begeistert. Die Gäste haben ihrer Begeisterung dadurch Ausdruck verliehen, das nach 3/4 Std. nichts mehr von Torte + CupCakes übrig war. Ich war einfach nur glücklich über das Ergebnis, weil ich es dieses Mal selber miterleben durfte :-)))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rührteig: SCHOKOLADEN ~ CUP ~ CAKE“

Rezept bewerten:
4,73 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rührteig: SCHOKOLADEN ~ CUP ~ CAKE“