Rhabarber-Kuchen mit Baiserhaube

leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Mürbeteig
Eigelb 3 Stück
Zucker 50 Gramm
Zitronenzucker 1 Päckchen
Zimt gemahlen 1 Messerspitze
Butter 150 Gramm
Salz 1 Prise
Mehl 250 Gramm
Füllung
Rhabarber frisch 850 Gramm
Zitronen ausgepresst 2 Stück
Zucker 3 Esslöffel
Haube
Eiweiß geschlagen 3 Stück
Zucker 150 Gramm
optional
Mandeln gemahlen 125 Gramm

Zubereitung

1.Zuerst den Rhabarber putzen, in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Den Saft von zwei Zitronen dazu geben, 3 Esslöffel Zucker darüber streuen, alles vermischen und abgedeckt etwas stehen lassen.

2.Nun aus dem Eigelb, dem Zucker, dem Zitronenzucker, dem Zimt, der Butter, dem Salz und dem Mehl einen Mürbeteig herstellen und diesen in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform mit flachem Boden drücken. Den Mürbeteig am Rand etwas hochziehen. Tipp: Man kann auch ein Eigelb gegen ein bis zwei Esslöffel Weißwein austauschen.

3.Mit einer Gabel den Mürbeteigboden etwas einstechen.

4.Nun die Rhabarberstücke mit Zitronenzuckersaft auf dem Boden verteilen und den Kuchen bei 180°C im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen.

5.In der Zwischenzeit drei Eiweiß mit 150 Gramm Zucker schön steif schlagen. Wer es mag kann unter den Eisschnee nun auch noch 125 Gramm gemahlene Mandeln heben. Den Eischnee auf den vorgebackenen Kuchen streichen und alles zusammen für weitere 40 Minuten bei 180°C in den Ofen schieben. Sollte die Baiserhaube zu stark bräunen, diese bitte mit Alufolie abdecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rhabarber-Kuchen mit Baiserhaube“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rhabarber-Kuchen mit Baiserhaube“