Orangen-Kuchen mit Erdbeeren und Helva mit Walnüssen

1 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Orangen-Kuchen mit Erdbeeren
Eier 2 Stk.
Zucker 100 g
Salz 1 Prise
Vanille-Extrakt etwas
Orangensaft frisch gepresst 150 ml
Orangenschalen etwas
Öl 50 ml
Mehl 150 g
Backpulver 0,5 Päckchen
Erdbeeren 5 Stk.
Muhallebi (Füllung):
Milch 3,75 Tasse
Zucker 6 EL
Ei 1 Stk.
Speisestärke 2 EL
Vollmehl 2 EL
Butter 1 EL
Vanilleschote ausgekratzt 1 Stk.
Sirup:
Zucker 1 Tasse
Wasser 1,5 Tasse
Vanillezucker 1 Päckchen
Helva:
Butter 50 g
Rapsöl 100 ml
Mehl 1,5 Tasse
Walnüsse 1 Handvoll

Zubereitung

Orangen-Kuchen mit Erdbeeren:

1.Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eier, Zucker, Vanille-Extrakt und Salz etwa 10 Minuten schlagen. Orangen pressen. Orangen schälen. Orangensaft und Orangenschale mit dem Öl etwa 2 Minuten verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und sieben, nur noch unterheben. In die Förmchen geben und etwa 20 Minuten backen. Nach dem Auskühlen aus der Form nehmen.

Muhallebi (Füllung):

2.In einem Topf Milch, Zucker, Ei, Speisestärke und Mehl unter ständigem Rühren aufkochen. Vom Herd nehmen und Butter mit Vanille unterrühren. Mit Frischhaltefolie abdecken, so dass sich keine Haut bildet, und abkühlen lassen.

3.Erdbeeren waschen und klein würfeln. Orangen-Kuchen mit Erdbeeren und Muhallebi befüllen und kalt stellen.

Sirup:

4.In einem Topf Wasser, Zucker und Vanillezucker köcheln lassen.

Helva:

5.Butter und Öl in einem großen Topf vermengen und erhitzen. Unter ständigem Rühren Mehl hinzufügen. Walnüsse etwas klein hacken und dazugeben. Solange anrösten, bis der Teig eine gold-gelbe Farbe erhält.

6.Den noch warmen Sirup nach und nach in die Mehlmenge einrühren. Deckel schließen und etwas ruhen lassen. Den abgekühlten Helva-Teig zu Kugeln formen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Orangen-Kuchen mit Erdbeeren und Helva mit Walnüssen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Orangen-Kuchen mit Erdbeeren und Helva mit Walnüssen“