Blechkuchen "Bienenstich" mein persönliches "Grundrezept"

Rezept: Blechkuchen "Bienenstich" mein persönliches "Grundrezept"
Oma Löffel`s Kuchen = jeder hat so seine Rezeptur- das ist meine :)
2
Oma Löffel`s Kuchen = jeder hat so seine Rezeptur- das ist meine :)
4
783
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Hefeteig
200 Gramm
Weizenmehl gesiebt
100 Gramm
Kastanienmehl
1/2 Teel.
Salz (feinkörnig)
70 ml. lauwarme
Milch (mind. 3,5 %)
15 Gramm wirklich frische
Hefe (Zimmertemperatur)
25 Gramm
Süssrahm Butter (Zimmertemperatur)
100 ml.
Wasser (Handwarm)
1 Stück
Ei (Grösse L) Zimmertemperatur
1 Teel.
Zucker extrafein
die Puddingcremefüllung
750 ml.
Milch 3,8 %
50 Gramm
Hartweizengries
2 Päckchen
Vanillepuddingpulver
1 Becher
Grieschicher Joghurt mit Honig
10 Gramm
Butter
2 Päckchen
Bourbon-Vanillezucker
5-7 Essl.
Wildblütenhonig
1 Stück
Eigelb
1 Päckchen
Backsoda
Finish und DEKO
250 Gramm
Mandelplättchen
Butter
50 ml.
Sahne
3 Essl.
Honig
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
13.05.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Blechkuchen "Bienenstich" mein persönliches "Grundrezept"

ZUBEREITUNG
Blechkuchen "Bienenstich" mein persönliches "Grundrezept"

der Hefeteig
1
Grundsätzlich ist hier anzumerken = Es gibt zwei Möglichkeiten entweder Frische oder getrocknete Hefe- verwenden. Das sollte jeder so entscheiden- wie er glaubt das bessere Ergebnis zu erreichen.
2
Ich mache den Hefeteig zum Bienenstich immer mit frischer Hefe. Die Zubereitung des Hefeteig beginnt damit Mehl und Salz in einer großen Schüssel vermengen. Nun geben sie die Frische Hefe in die lauwarme, und nicht zu heisser Milch um sie darin aufzulösen.
Anmerkung :
3
Ist die Milch zu heiss , stirbt die Hefekultur ab. Ich habe mittlerweile als optimale Temperatur 40-45 Grad herausgearbeitet.
4
Die aufgelösste Hefe nun zur Mehlmischung geben. Alle anderen Zutaten werden nun nacheinander zugegeben und zum Schluss das Wasser mit vermengt.
5
Da ich manchmal einige Sachen aufeinmal Händle- nehme ich persönlich die Kitchen Aid als Helferlein hinzu. Haben sie aber Lust den Teig bei der Entstehung zu fühlen dann kneten sie ihn mit den Händen. Den Teig so lange kneten, bis er schön geschmeidig und elastisch ist.
6
Nun den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einen warmen Ort (ich stelle ihn immer in den Backofen bei 30-40 Grad) - für etwa 30 Minuten gehen lassen. Achten sie bitte darauf, das Zugluft vermieden wird. Irgendwie nimmt das die Hefe in der Vorbereitungsphase echt krumm.
7
Holen sie nun den Teig aus seiner behüteten Wohlfühloase. Teilen sie den Teig in zwei Hälften und rollen diese zu passenden Rechtecken aus. Legen sie eine Hälfte in die ausgefettete Form und weil es der Hefe gefällt vor dem Backen nochmal entspannt im Backofen dem Backvorgang entgegen zu reifen, die andere Hälfte auf ein Backblech legen und beides nochmal ca. 15 Min. ruhen lassen.
die Füllung (Puddingcreme)
8
Während der zweiten Ruhephase- kochen sie die Füllung. Als erstes erwärmen sie in einem Topf die Butter und geben dann die kalte Milch das Puddingpulver und den Gries hinzu. Im Anschluss heisst es kräftig rühren. Zwischendurch die Süssmittel beimengen und immer weiter rühren. Sobald der Pudding anfängt in Wallung zu geraten vom Herd ziehen und das Eigelb sowie das Backsoda (in Wasser aufgelöst) beimengen.
Hinweis :
9
Warum Backsoda ??? Weil in meinem Grundrezept der Pudding mit in den Backofen wandert und hierfür ein kleines Treibmittel benötigt. Backsoda eignet sich perfekt. Das Eigelb gibt auch noch etwas natürliche Stütze sowie so ganz nebenbei eine Farbunterstützung der Vanillefüllung. Wer möchte kann den Vanillepudding auch ganz einfach selbst herstellen. Ein Rezept hierzu finden sie in meinem KB unter dem Link >>>> Vanillepudding "Grundrezept" a` la Biggi >>>>> wenn diesen dann fertig gekocht haben ergänzen sie ihn nur noch mit den restlichen Zutaten für die Bienenstichcreme.
10
Nun den ausgiebig ausgeruhten Hefeteig aus dem Ofen holen. Er sollte seine Grösse jetzt um einiges erweitert haben. Füllen sie die Puddingmasse auf den Teig in der Form, und legen sie die zweite Hefeteigplatte hier auf. Dann ab in den Ofen für 35 Minuten bei Ober/Unterhitze 170 Grad. . Ich gebe eine Tasse Wasser mit in den Backofen. Die Hefe mag eine feuchte Umgebung beim Backen. Irgendwie gelingt der Bienenstich dann auch noch viel besser.
Die Mandelplättchen
11
In einer Pfanne mit Butter die Mandeln goldbraun rösten. Gerne können sie auch noch etwas Zucker untermischen. Sobald die Mandeln Farbe genommen haben- werden diese auf den bereits seit 15 Minuten backenden Hefeteig verteilt. Dann Sahne mit Honig verrühren und über die Mandelplättchen träufeln.
12
Ist die Backzeit beendet lassen sie den Bienenstich noch 10 Minuten in den sich abkühlenden Ofen stehen. Diese Resthitze vervollkomnet das Ergebnis :)
13
Holen sie die Form aus dem Ofen und lösen sie den Rand. Dann sofort in Portionen schneiden. Fertig !!!
Süsse Grüsse von "Oma Löffel" alias Biggi ♥

KOMMENTARE
Blechkuchen "Bienenstich" mein persönliches "Grundrezept"

Benutzerbild von manschie
   manschie
Super tolles Rezept, toll beschrieben und tolle Bilder. Ein Bienenstich der mehr als nur 5 Sterne verdient hat. GLG Manfred
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
lieber Manfred, du backst ja jede Woche einen Sonntagskuchen- also kann ich mich über dein Lob ja nur freuen. Danke und ganz liebe Grüsse Biggi
Benutzerbild von Miez
   Miez
Hamma Rezept, coole Betriebsanleitung, super Bilder... alles passt... LG Micha
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Hallo Micha- so ein Kommi ist Gold wert- der zaubert ein Lächeln in mein Gesicht :) Danke für die Anerkennung und GLG Biggi
Benutzerbild von wastel
   wastel
ich liebe Bienestich ,tolle Bilder ,super Beschreibung was will man mehr LG Sabine
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
das freut mich sehr liebe Sabine- es ist immer schön zufriedene Gäste am Tisch zu haben. Danke und GLG Biggi
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Eigentlich bin ich ja kein Freund von Bienenstich. Ist halt nicht so meins. Ich mag halt Honig nicht so gerne. Aber selbst ich habe eine Bienenstichtorte (da ist eine Apfel-Preiselbeer-Schicht dazwischen) in meinem Kochbuch. Und Dein Bienenstich sieht super aus und ist vor allem richtig gut beschrieben. Das macht halt ein gutes Rezept zu einem grossen Teil aus. Daumen hoch. LG Caro
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
hallo liebe Caro, ja da gebe ich dir vollkommen recht. Je ausführlicher desto geringer die Quote das das Rezept nicht gelingt. Ich persönlich bin auch nicht sooooo der Honigfan, jedoch zum Bienenstich gehört er einfach dazu meine zumindest ich. Deshalb heisst er wahrscheinlich auch so- wegen dem Honig :) Danke für deine Anerkennung zum Rezept und einen schönen Rest Sonntag (Muttertag). GLG Biggi

Um das Rezept "Blechkuchen "Bienenstich" mein persönliches "Grundrezept"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung