"Berliner" oder wie der Berliner sagt "Pfannkuchen"

leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
der Teig
Milch lauwarm 125 ml.
Butter 100 Gramm
Weizenmehl 500 Gramm
Trockenbackhefe 1 Päckchen
oder alternativ
Hefewürfel frisch 1 Stück (42 Gramm)
Zucker 30 Gramm
Bourbon-Vanillezucker 2 Päckchen
Salz 1 knapper Teel.
Eier (Grösse L) 2 Stück
Eigelb (Grösse M) 1 Stück
zusätzlich zum Ausbaken
Pflanzenfett etwas
zusätzlich zum bestreuen
Puder oder Streuzucker etwas
für die Füllung (als Standard)
Konfitüre extra etwas

Zubereitung

Vorwort

1.Ich hatte in dieser Woche mir das grosse Promibacken angeschaut- da gab es dann Berliner. Oh- hab ich ja ewig nicht mehr gemacht- also los geht`s mit meiner ganz privaten Technischen Prüfung :):) mal sehen ob ihr glaubt dass ich die geschafft habe.

Vorbereiten

2.Milch in einem kleinen Topf erwärmen und darin die Butter schmelzen.

der Hefeteig

3.Mehl mit Hefe in einer Rührschüssel als erstes sorgfältig vermischen. Jetzt die übrigen Zutaten und die warme Milchmischung geben und mit einer Küchenmaschine (oder Mixer mit Knethaken kurz zuerst auf niedrigster und dann auf höchster Stufe für 5 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig nun zugedeckt an einem warmen Ort (ich mache das im Backofen bei 50 Grad Umluft) so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrössert hat.

4.In der Zwischenzeit das Ausbackfett in einem Topf (das ist meine persönlich Wahl) oder aber einer Fritteuse auf etwa 180 Grad aufhitzen. Holzlöffelstiel rein, Bläschen bilden sich, alles fein :)

5.Den aufgegangen Teig aus der Schüssel holen und leicht mit Mehl bestreuen, auf der Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten. Jetzt in 14-16 gleich große Stücke teilen. Teigstücke auf der Arbeitsfläche zu Bällchen rollen. Bitte darauf achten, dass der Teig keine Risse hat (war bei mir leider ab und zu schiefgegangen). Nun Teigbällchen auf einer mit Mehl bestreuten Silikonmatte mit einem Küchenhandtuch abgedeckt, nochmals gehen lassen bis sie sich vergrössert haben. Ca. 20-30 Minuten dauert das ganze.

6.Nun werden die Teigkugeln portionsweise mit der = WICHTIG = >>>>>>>Oberseite nach unten (bei der ersten Ladung hatte ich darauf nicht geachtet) in das siedende Fritierfett geben und von beiden Seiten goldbraun (nicht dunkelbraun wie teilweise bei mir) backen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

7.Die > jetzt sind es Berliner > noch heiss in Zucker wenden und auf dem Kuchenrost erkalten lassen.

Füllung

8.Marmelade oder Konfitüre durch ein Sieb streichen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (5 mm) füllen. In jeden Berliner damit seitlich durch den (hoffentlich hellen Rand) etwas Füllung spritzen. Fertig !!! Achja- füllen kann man die Berliner mit allem möglichen auch mit Pudding oder Eierlikörcreme jetzt zu Ostern z.b.

Süsse Grüsse von "Oma Löffel" alias Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Berliner" oder wie der Berliner sagt "Pfannkuchen"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Berliner" oder wie der Berliner sagt "Pfannkuchen"“