Vanillebuttercremetorte mit dunklem Wiener Boden und Himbeermarmelade

5 Std mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 15 Personen
Eier M 5 stück
Zucker 175 g
Kaltes Wasser 4 El
Vanillezucker 1 Päc
Mehl (z.B. Dinkelmehl) 120 g
Speisestärke (z.B. Mais) 80 g
Backpulver 1 TL
Kakao 3 El
Geriebene Zartbitterschokolade 50 g
Salz 1 Prise
Flüssige Butter 50 g
Milch 0,5 l
Zucker 200 g
Vanillepudding 2 Päckchen
Butter 400 g
rosa Lebensmittelfarbe 1 Tl
Edelbitterkuvertüre 150 g
Sahne 100 ml
Zuckerperlen 3 El
Himbeermarmelade 200 g

Zubereitung

1.Runde Backform (26 cm Durchmesser) mit abnehmbarem Ring (Springform) nur am Boden mit Butter oder Margarine bestreichen oder ein passendes Stück Backpapier darauf legen. Den Backofen auf 175 – 180 ° C vor heizen, den Rosteinsatz gleich in die Mitte der Backröhre einschieben. Mehl mit Speisestärke, Backpulver und Kakao in einer Schüssel mischen. Zucker abwiegen, Vanillezucker hinzu geben. Schokolade fein reiben. Eier in Eiweiß und Eidotter trennen, davon das Eiklar gleich in eine große Rührschüssel geben, die Eidotter in eine kleine Schüssel oder Tasse geben. Das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz und 4 EL kaltem Wasser mit dem Küchengerät zu festem Eischnee schlagen. Dabei nach und nach den Zucker mit Vanillezucker einrieseln lassen und weiter rühren, bis ein dickschaumiger Eiweißschaum entstanden ist (kann schon einmal 10 min dauern). In zwei Etappen nun die Eidotter hinzu geben und unterrühren. Geriebene Schokolade ebenfalls kurz einrühren. Mit einem Rührlöffel oder Schneebesen weiter arbeiten. Das Kakao Mehlgemisch in ein Sieb geben und in zwei bis drei Etappen über den Eierschaum sieben und locker unterheben bis keine Mehlreste mehr sichtbar sind. Zuletzt die lauwarme flüssige Butter mit einrühren. Diesen luftigen Schoko Biskuitteig in die vorbereitete Kuchenform einfüllen und sofort in den auf 175 – 180 ° C vor geheizten Backofen in der Mitte der Backröhre stehend einschieben und mit Ober/Unterhitze etwa 40 – 45 Minuten backen. Den Tortenboden aus dem Backofen nehmen und ein paar Minuten auf einem Kuchenrost stehend kurz auskühlen lassen. Danach den Tortenboden mit einem Messer ringsum vom Kuchenblech lösen, die Springform öffnen und abnehmen. Auf das Kuchengitter ein Stück Backpapier legen, den Tortenboden darauf stürzen und das mit gebackene Backpapier abziehen und entsorgen. Den Wiener Schoko- Tortenboden ganz auskühlen lassen, danach in Alufolie gewickelt bis zum nächsten oder übernächsten Tag an einem etwas kühleren Ort (kein Kühlschrank) ruhen lassen. Danach kann man den Tortenboden sehr gut in zwei bis drei Lagen durchschneiden, mit einer beliebigen Creme oder Sahne gefüllt zu einer Torte zusammen setzen und je nach Anlass und persönlichem Geschmack ausdekorieren.

2.Milch und Zucker erhitzen einen großen Schuss der Milch mit dem Puddingpulver verrühren In die kochende Milch einrühren und ein paar Minuten unter stetigem Rühren köcheln lassen (nur so verschwindet der Stärkegeschmack aus dem Pudding). Die eingedickte Masse vom Herd nehmen, in die Küchenmaschine umfüllen und unter stetigem Rühren kaltschlagen. Die kalte Butter in ca. 3 cm große Stücke schneiden und Stück für Stück in die lauwarme Puddingmasse werfen und bei mittlerer Geschwindigkeit die Creme flaumig rühren.

3.Die Tortenböden mit Himbeermarmelade einstreichen und mit Vanillepuddingcreme füllen. Die restliche Creme mit einem Klecks rosa Lebensmittelfarbe einfärben und die Torte rundherum mit rosa Creme einstreichen. Danach die Torte im Tiefkühler zwischenkühlen. Wenn die Buttercreme angezogen ist die Torte aus dem Tiefkühler nehmen und mit Ganache verzieren. Hier am besten 150g Edelbitter Kuvertüre mit 100ml Sahne über einem Wasserbad schmelzen und die Schokolade über die Torte kippen – Vorsicht nicht zu heiß! Mit einer großen Palette die Schokoladeglasur sanft verstreichen und seitlich über den Rand laufen lassen. Mit etwas Geschick entstehen hübsche Tropfen. Danach die Torte wieder in den Tiefkühler – abermals zwischenkühlen. Zu guter Letzt die Torte mit dem Spritzbeutel ausdekorieren und ev. mit Zuckerperlen veredeln. Fertig. Die Torte kühl lagern, damit die Buttercreme schön anzieht. Vor dem Verzehr mindestens eine Stunde auf Zimmertemperatur bringen . Dann schmeckt die Buttercreme zart und herrlich.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vanillebuttercremetorte mit dunklem Wiener Boden und Himbeermarmelade“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vanillebuttercremetorte mit dunklem Wiener Boden und Himbeermarmelade“