Engadiner

Rezept: Engadiner
knuspriges Haselnuss-Gebäck mit zweierlei Deko
1
knuspriges Haselnuss-Gebäck mit zweierlei Deko
0
335
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
200 g
Butter
150 g
Zucker braun
300 g
Mehl
50 g
Speisestärke
200 g
Haselnüsse gerieben
1 Prise
Zimt
3 Prisen
Lebkuchengewürz
2
Eier
40 g
Kuvertüre
50 ganze
Haselnüsse
25
Kirschen kandiert
etwas
Puderzucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
30.11.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Engadiner

Mudzige Plätzchen
Schoko-Brot ich habs geschafft meine Ersten dieses Jahr

ZUBEREITUNG
Engadiner

1
Butter und Zucker in einen Topf geben und bei milder Hitze ( ! ) schmelzen lassen. Dabei immer mal umrühren. Es soll nicht karamellisieren, sondern sich nur auflösen. Danach auf lauwarme Temperatur abkühlen lassen.
2
Mehl, Stärke, Haselnüsse, Zimt und Lebkuchengewürz in einer größeren Schüssel vermischen. Mit den Knethaken des Handmixers zunächst die Eier einkneten und dann nach und nach die Butter/Zuckerlösung zugießen und gut verkneten. Es entsteht ein recht fettiger Teig.
3
Die Teigmenge halbieren und 2 Rollen von ca. 5 cm Durchmesser daraus formen. Diese erst fest in Klarsichtfolie wickeln, damit noch etwas "nachrollen" und dann ebenso fest in Alufolie wickeln. Beide Rollen glatt in den Kühlschrank legen, damit sie gut fest werden. Das kann 1 Std. dauern. Sie bekommen durch das Liegen im Anschnitt eine ovale Form. Das ist o.k. Wichtig ist nur, dass sie sich beim Anheben nicht mehr verbiegen dürfen, damit sie sich gut schneiden lassen.
4
Ofen auf 190° Umluft vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen. Die Rollen nacheinander verarbeiten, sie aus der Umhüllung lösen und in 5 mm dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Abstand auf das Blech legen und auf mittlerer Schiene 10 - 15 Min. (je nach Backofen) backen. Dabei tritt etwas Fett aus, was sie aber nach dem Erkalten schön knusprig macht. Sie sollten nicht zu dunkel werden. Also nach 10 Min. mal nachschauen und testen. Nach dem Backen incl. Backpapier auf ein Gitter gleiten und abkühlen lassen.
5
Die beiden Rollen ergaben ca. 100 Plätzchen.
6
Für eine Hälfte die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und in einen kleinen Spritzbeutel o.Ä. füllen. Von der Spitze nur so wenig abschneiden, dass eine Öffnung von höchstens 2 mm entsteht und damit auf die Plätzchen mittig einen kleinen Tupfer setzen. Wer keinen Spritzbeutel zur Hand hat, kann das natürlich auch vorsichtig mit einem Teelöffel machen. Auf die Kuvertüre jeweils eine Haselnuss setzen.
7
Für die andere Hälfte die kandierten Kirschen halbieren und aus ca. 3 EL Puderzucker und ein wenig Wasser einen dicklichen Guss anrühren. Hier die Menge selber bestimmen. Notfalls etwas mehr nehmen. Auch hier wieder von dem Guss mittig auf die Plätzchen einen Tupfen setzen und jeweils eine halbe Kirsche legen.

KOMMENTARE
Engadiner

Um das Rezept "Engadiner" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung