Kalbsragout mit Reginette

leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kalbs-Gulasch 700 g
Zwiebel 150 g
Knoblauchzehen 20 g
Tomaten geschält, aus der Dose 800 g
Olivenöl etwas
Weißwein 120 ml
Möhren 200 g
Zucchini 200 g
Aubergine frisch 200 g
Oregano getrocknet 1 geh. EL
Pfeffer, Salz, Prise Zucker etwas
Zitrone, Saft 1
Parmesan gehobelt für das Topping etwas
Pasta für 4 Personen, Sorte nach Belieben (siehe RZ Erklärung am Ende) etwas

Zubereitung

1.Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch häuten, in feine Würfel schneiden. Tomaten incl. Saft in eine Schüssel eben und mit einem Messer zerkleinern.

2.In einem größeren Topf 3 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Vom Herd ziehen, bereit halten. In einem weiteren Topf 2 EL Öl erhitzen, nacheinander in 3 Portionen die Fleischstücke ringsherum scharf anbraten und zu den Zwiebeln geben. Die 3. und letzte Portion mit dem Weißwein ablöschen und ebenfalls incl. Wein-Sud zu den Zwiebeln geben. Den Topf wieder auf die Herdplatte ziehen, die zerkleinerten Tomaten mit dem Saft zugeben und schon alles mit Pfeffer und Salz würzen. Den Deckel halb auf den Topf geben und so alles bei mittlerer Hitze zunächst 45 Min. köcheln lassen.

3.Während dessen Möhren schälen, in Scheiben schneiden. Zucchini und Aubergine waschen, abtrocknen und in ca.1 cm große Würfel schneiden.

4.In einer großen Pfanne 5 EL Olivenöl erhitzen. Erst die Auberginen-Würfel darin anbraten und dann Zucchini und Möhren zugeben und noch ca. 5 Min. mit braten. Mit dem Zitronensaft ablöschen, ebenfalls mit Pfeffer und Salz würzen, und bei kleiner Hitze noch weitere 3 Min. brutzeln lassen

5.Danach den Pfanneninhalt zum Fleisch geben, alles gut vermischen, Oregano einstreuen und noch einmal mit Pfeffer, Salz und Prise Zucker abschmecken. Bei keiner Hitze alles noch etwa 10 Min. durchziehen lassen.

Fertigstellung:

6.Während das Ragout noch etwas durchzieht, die Nudeln al dente kochen, abgießen, in Olivenöl schwenken und mit grobem Pfeffer aus der Mühle würzen.

7.Das Ragout mit der Pasta anrichten und gut mit gehobeltem Parmesan dekorieren.

Anmerkung:

8.Ich hatte als frische Pasta die Reginette. Das sind am Rand gewellte Bandnudeln. Für alle, die es interessiert, das Rezept steht in meinem KB. Ich habe für 4 Personen 460 g frische, rohe Nudeln benötigt. Wenn fertige Pasta verwendet wird, bitte die Menge nach eigenem Hunger zubereiten.........

Auch lecker

Kommentare zu „Kalbsragout mit Reginette“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kalbsragout mit Reginette“