Gulasch halb und halb

leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Gulasch ( ½ Schwein und halb Rind ) 1,5 kg
Zwiebeln 1 kg
Knoblauchzehen 4
Butaris 1 EL
Sonnenblumenöl 3 EL
Rinderbrühe ( 4 TL instant ) 1 Liter
helles Bier 0,2 Liter ( Hier: Pilsener Urquell ) 1 Glas
Paprika edelsüß 1 EL
Paprika scharf 1 TL
Tomatenmark 2 EL
Salz 1 EL
bunter Pfeffer 1 TL
Sambal oelek 0,5 TL
Kochsahne 100 g
schweren, gusseisernen Bratentop mit Deckel etwas

Zubereitung

Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Butaris ( 1 EL ) und Sonnenblumenöl ( 3 EL ) in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch/Gulasch darin nacheinander kräftig anbraten und jeweils in einen großen, schweren Bratentopf füllen. Die Zwiebelwürfel mit den Knoblauchzehenwürfel in die Bratenpfanne geben und ebenfalls kräftig anbraten/pfannenrühren und mit in den Bratentopf füllen. Den Bratentopf mit Rinderbrühe ( ca. 600 ml ) angießen und mit Paprika edelsüß ( 1 EL ), Paprika scharf ( 1 TL ), Tomatenmark ( 2 EL ), Salz ( 1 EL ), bunten Pfeffer ( 1 TL ) und Sambal oelek ( ½ TL ) würzen. Alles mit geschlossenen Deckel bei mittlerer Temperatur ca. 2 Stunden köcheln/kochen lassen. Dabei immer mal wieder mit der restlichen Rinderbrühe und dem Bier angießen. Zum Schluss mit der Kochsahne verfeinern. Der Gulasch halb und halb kann auf unterschiedliche Weise und mit unterschiedli-chen Beilagen serviert werden. Zum Beispiel nur mit Brot oder Brötchen oder Baguette. Mit Kartoffeln, mit Knödeln, mit Kartoffelstampf, mit Reis, mit Nudeln etc. Als Beilage eignen sich Rotkohl, Rosenkohl, Möhren, Kraut, Salate etc. Ich habe den Gulasch halb und halb mit Curry-Honig-Möhren und neuen Kartoffeln serviert. ( Siehe mein Rezept: Gulasch halb und halb mit Curry-Honig-Möhren und neuen Kartoffeln ) Übrigens schmeckt der Gulasch aufgewärmt am nächsten Tag immer besser !

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gulasch halb und halb“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gulasch halb und halb“