Asiatische Mini-Buletten

leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 16 Personen
Rindermett 1 kg
Brötchen von gestern 2
Knoblauchzehen 4
Ingwer walnussgroß 1 Stück
rote Chilischote 1
Koriander fein geschnitten 1 Tasse
Salz 1 EL
mildes Currypulver 1 EL
Chilipulver 0,5 EL
Koriander gemahlen 0,5 EL
Erdnussöl 1 Tasse
Semmelbrösel 2 Tassen

Zubereitung

Brötchen in Wasser einweichen und gut ausdrücken. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauchzehen und Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Chilischote putzen/entkernen, waschen und sehr fein würfeln. Koriander waschen, trocken schütteln und sehr fein schneiden. Alle Zutaten ( 1 Kg Rindermett, 2 ausgedrückte Brötchen von gestern, Zwiebelwürfel, Knoblauchzehenwürfel, Ingwerwürfel, Chilischotenwürfel, fein geschnittener Koriander, 1 EL Salz, 1 EL mildes Currypulver, ½ EL Koriander gemahlen und ½ EL Chilipulver ) in eine große Schüssel geben, gut vermengen/verkneten und ca. 1 Stunde abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen. Mit angefeuchteten Händen kleine Buletten ( ca. 1,5 EL Teigmasse ) formen, in Semmelbrösel wälzen und in einer Pfanne mit Erdnussöl portionsweise gold-braun ausbacken. Ergibt ca. 80 Mini-Buletten. Die asiatischen Mini-Buletten sind eine leckere Basis für viele Gerichte. Sie schmecken aber auch einfach nur so. Am besten dazu süße Chilisauce servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Asiatische Mini-Buletten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Asiatische Mini-Buletten“