Wirsing mit Kartoffelstampf und Spiegelei

Rezept: Wirsing mit Kartoffelstampf und Spiegelei
Würzig mit Sahnesoße
4
Würzig mit Sahnesoße
00:30
3
787
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1
Wirsingkohl frisch
Gemüsebrühe
100 ml
Sahne flüssig Bio
6 halbe
Getrocknete Tomaten
Muskat frisch gemahlen
3 TL
Gemüsepulver Bio
0,5 TL (gestrichen)
Kümmel Bio
0,5 TL (gestrichen)
Ras-el-Hanout Gewürzmischung Marokko
Pfeffer aus der Mühle schwarz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
05.11.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1607 (384)
Eiweiß
2,9 g
Kohlenhydrate
6,5 g
Fett
39,2 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Wirsing mit Kartoffelstampf und Spiegelei

Blanchierter Möhrensalat umschließt Wurstsalat

ZUBEREITUNG
Wirsing mit Kartoffelstampf und Spiegelei

1
Am besten einen frischen Wirsingkohl vom Markt kaufen. Den Wirsing am besten so kochen, dass er noch eine halbe Stunde bis 1 Stunde durchziehen kann.
2
Einen großen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit den Wirsing vom Strunk befreien und die großen Blätter lösen, dann den Kopf vierteln und alles kurz waschen. Portionsweise etwa 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, mit einer Schaumkelle herausnehmen und sofort in kaltem Wasser abschrecken. Kochwasser wegschütten. Tomaten in Stückchen schneiden. Muskat reiben, ganzen Kümmel im Mörser grob zerstoßen.
3
Wirsing in Streifen schneiden und nochmals in kleine Stücke. Im einem breiten Topf etwas Rapsöl und ein kleines Stückchen Butter schmelzen. Dann Hitze hochstellen und den Wirsing hineingeben, alles schnell erhitzen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Nicht zuviel hineingeben, höchstens nur 3 Tassen, je nach Menge des Kohls. Es soll nur so viel Flüssigkeit im Topf sein, dass der Kohl bis zur Hälfte oder weniger in der Brühe ist. Hitze reduzieren, soll schmoren.
4
Dann ca. 3 TL Bio- Gemüsebrühpulver, Muskat, Kümmel und Ras-el-Hanout-Gewürz in den Topf geben und alles unterrühren. Ab und zu alles umrühren. Wenn der Kohl weicher wird, einen Schuss Sahne dazugeben und mit offenem Topf weiter schmoren, damit die Flüssigkeit reduziert.
5
Der Wirsing sollte nicht zu weich gekocht werden. Hitze ausschalten und alles ziehen lassen.
6
Kurz vor dem Servieren erwärmen und etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen.
7
Zu diesem würzigem Wirsing hab ich Stampfkartoffeln (mit einem Hauch Muskat und Sahne) sowie Spiegeleier serviert. Die schöne sahnige Soße ist ganz nebenbei im Wirsingtopf entstanden.

KOMMENTARE
Wirsing mit Kartoffelstampf und Spiegelei

   S****a
Ich finde, es dürfen auch mehr als nur ein Tag/Woche fleischlos sein ;-) Und dein Kohl-Rezept klingt wirklich gschmackig, da hat der Manfredo schon recht! Die Kombi mit Kartoffelstampf (ich würde ein Püree daraus machen *grins*) und Spiegelei ist auch ganz nach meinem Geschmack. Danke für die tolle Anregung und GLG, Uschi
Benutzerbild von SuppenGeniesser
   SuppenGeniesser
gefällt mir sehr gut, das werde ich mal auf die "Nachkochliste" stellen......kulinarische grüße vom SuppenGeniesser
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Einmal die Woche fleischlos ist ja ganz nett und gsund, Wirsing überhaupt - der König aller Kohle! Ja und Dein Essen hast Du sehr gschmackig zubereitet. LG. Manfred !

Um das Rezept "Wirsing mit Kartoffelstampf und Spiegelei" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung