Ciabatta (etwas schräg) eben à la Biggi

leicht
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Teigzutaten
lauwarmes Wasser 340 ml.
Hefe 10 Gramm
Zucker, Salz je 1ne Prise
Olivenoel 1 EL
Mehl Type 550 300 Gramm
Dinkelmehl 100 Gramm
Semolina Pastamehl 50 Gramm
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Brot zu backen ist eigentlich nicht mein Ding

1.Ich habe schon einige Rezepte für Ciabatta ausprobiert und nie war es am Ende so gelungen wie ich es gerne haben wollte. Die Teige mit kneten und falten, stundenlangen gehen lassen, versucht gut im Ergebnis hinzubekommen. Das z.b. war ein Punkt- stundenlanges warten bis zum nächsten Schritt- dafür bin ich zu ungeduldig- und manchmal brauchte ich es ganz einfach mal schneller z.b. beim Grillen. Oft fehlten mir dann die schönen Löcher die ein Ciabatta ausmachen, ergo - meistens nicht fluffig und von unkompliziert will ich erst garnicht reden. Weiter gesucht- ausprobiert und geflucht.

2.Jetzt endlich glaube ich - habe ich ein Rezept für eine Art Ciabatta das auch mir gefällt. Wundert euch nicht das es so dunkel ist- das ist so gewollt. Die Form - naja- daran arbeite ich noch ein bisschen. Das original Rechteck gefällt mir eh grundsätzlich nicht so gut. So habe ich eine Art Baguette/Ciabatta daraus gemacht. Nicht schön aber richtig gut in Geschmack- die Struktur ist so wie ich sie mir vorstelle und (das gefällt mir so gut, es hat sogar ne Kruste.

Der Teig = Herstellung von Hand

3.Wir beginnen damit in einer grossen Schüssel als erstes die Hefe und den Zucker in dem lauwarmen Wasser aufzulösen.

4.Restliche Zutaten nun hinzufügen und mit einem "Holzkochlöffel" oder so wie ich es gemacht habe, mit der Hand alles gut miteinander vermischen. Da wir ja erreichen wollen dass unser Ciabatta mit der Fluffigkeit überzeugt, ist es wichtig dass sie den Teig recht oft gegen die Schüsselwand --l u f t i g-- aufschlagen.

BITTE-KEIN-ZUSÄTZLICHES-MEHL-UNTERKNETEN

5.Der Teig muss etwas klebrig sein. Legen sie den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche und formen sie einen kompakten Haufen. Diesen nun Abgedeckt z.b. in einer Schüssel, 60 Minuten gehen lassen. Wichtig ist es dass sie den nachher fertigen Teig nicht rollen oder Falten- das würde die Fluffigkeit vollendst zerstören.

6.Den Teig nach der GEHZEIT aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Fläche einfach halbieren, mit den Händen leicht länglich zu einem Ciabatta ziehen. Ich habe ihn ja mehr oder weniger geformt. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, und im vorgeheizten Backofen bei 220°C O/U-Hitze für 20 – 25 Minuten backen. Für die von mir so gewollte Kruste ist es wichtig, während der Backzeit 2 bis 3 mal auf die Ciabatta Wasser zu sprühen.

Süsse Grüsse von "Oma Löffel" alias Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ciabatta (etwas schräg) eben à la Biggi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ciabatta (etwas schräg) eben à la Biggi“