Rote-Bete-Puffer

Rezept: Rote-Bete-Puffer
mit Kartoffeln und Haferflocken
0
mit Kartoffeln und Haferflocken
4
2401
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
60 g
Haferflocken
40 g
Saure Sahne
40 ml
Mineralwasser
1 Stk.
Ei
200 g
Rote Bete frisch
240 g
Kartoffeln
40 g
Zwiebeln frisch
3 EL
Sonnenblumenöl
Meersalz, Pfeffer aus der Mühle schwarz, Muskat, gemahlene Nelken
nach Geschmack
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.04.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
820 (196)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Rote-Bete-Puffer

Pfifferlinge mit Dill

ZUBEREITUNG
Rote-Bete-Puffer

1
Die Haferflocken mit der sauren Sahne und den Gewürzen mischen und nach und nach Mineralwasser darunter rühren. Etwas Mineralwasser zurück behalten, denn wenn die Mischung zu feucht ist, dann fällt sie in der Pfanne auseinander. Mit Peffer, Muskat und Nelken muss man nicht sparsam sein, die Mischung verträgt es gut.
2
Die Rote Bete raspeln (Einmalhandschuhe sind da sehr hilfreich) und die Kartoffeln reiben. Beides unter die Hafermischung geben und ca. 10 Min. ruhen lassen. Ggf. noch einen Schuss Mineralwasser dazu geben, wenn die Masse zu trocken ist.
3
Nun aus der Masse kleine, dünne Puffer (Bratlinge) formen und im erhitzten Öl von beiden Seiten leicht kross braten. (Evtl. mehrmals wenden, so ca. 8-10 Min.)
4
Mit meinem französichen Linsensalat Französischer Linsensalat als Vorspeise für 8, als Hauptgericht für 3 Personen. Probiert es, der Aufwand lohnt sich.

KOMMENTARE
Rote-Bete-Puffer

Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Gab's in der Lehrküche noch mehr so tolle Rezepte? Da wir sehr gerne rote Bete mögen, muss ich mir dein Rezept wirklich mitnehmen. Tut mir Leid für alle Nachfolgenden, Rezept ist weg. Ganz liebe Wochenendgrüße von Gabi
Benutzerbild von Eos1
   Eos1
Es gab noch einige Rezepte, allerdings nicht mit Rote Bete. LG Stine
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Rote Beete liebe ich.Klasse Idee. Tolles Rezept. LG Brigitte
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Es gibt nix, was es nicht gibt, beim kochen ist fast alles möglich; so auch Deine Rote Bete-Puffer, eine sehr interessant Idee, die zum nachmachen reizt. LG.vom Manfred dem Waltl !
Benutzerbild von Eos1
   Eos1
Danke Manfred, sie schmecken wirklich sehr gut.
   Gelöschter Nutzer
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Benutzerbild von Eos1
   Eos1
Diese Puffer haben wir während meiner Reha in der Lehrküche hergestellt und mir hat diese Idee sehr gefallen.

Um das Rezept "Rote-Bete-Puffer" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung