Niederrheinischer Schweine-Sauerbraten

Rezept: Niederrheinischer Schweine-Sauerbraten
4
5
3830
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
für die Beize
500 ml
Wasser
1
mittelgroße Zwiebel
1
Möhre
1 Stck
Sellerieknolle (etwa faustgroß)
2
Loorbeerblätter
5 zerdrückte
Wachholderbeeren
2 Stck
Gewürznelken
0,5 TL
Pfeffer
250 ml
Weissweinessig
für den Braten
1 kg
magerer Schweinebraten
1 EL
Schweineschmalz/-fett
2 EL
Mehl
2 EL
Zucker
Salz und Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
30.03.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
406 (97)
Eiweiß
0,9 g
Kohlenhydrate
14,1 g
Fett
4,1 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Niederrheinischer Schweine-Sauerbraten

ZUBEREITUNG
Niederrheinischer Schweine-Sauerbraten

1
"Ein altes Gericht vom Niederrhein, das leider immer mehr in Vergessenheit gerät. Zu Unrecht wie ich finde. Ich habe das Rezept vor einiger Zeit in der Rezeptesammlung meiner leider verstobenen Mutter gefunden. Seitdem mache ich es öfters. Sauerbraten mit Schweinefleisch ist es eine preiswerte Alternative zum herkömmlichen und bekannten Sauerbraten mit Rindfleisch und schmeckt einfach super."
2
Essig und Wasser in einen Topf gießen. Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen, waschen und grob in Stücke schneiden. Zusammen mit den Gewürzen im Essigwasser einmal gut durchkochen und dann abkühlen lassen.
3
Das Schweinefleisch in die abgekühlte Beize legen und abgedeckt 2-3 Tage an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Zwischendurch mehrmals wenden.
4
Das Fleisch aus der Beize nehmen, gut abtrocknen und mit Salz und Pfeffer würzen.
5
Das Wurzelgemüse aus der Beize nehmen und auf einem Sieb gut abtropfen lassen.
6
Schmalz in einem Bräter erhitzen. Fleisch zusammen mit dem Gemüse darin anbraten. 1 Esslöffel Mehl dazugeben und kurz mit rösten lassen. Mit ca. der Hälfte der Beize ablöschen.
7
Auf mittlerer Wärmestufe zugedeckt ca. 1 - 1 1/2 Std. schmorren lassen. Zwischendurch mehrmals wenden und verdampfte Flüssigkeit mit der restlichen Beize aufgießen.
8
Für die Soße das restliche Mehl mit kaltem Wasser anrühren und den durchgesiebten Bratenfond damit binden. Nach Geschmack mit dem Zucker abschmecken und noch ein paar Minuten durchköcheln lassen.
9
Dazu schmecken besonders Kartoffelklöße, Gemüse oder Salat.

KOMMENTARE
Niederrheinischer Schweine-Sauerbraten

Benutzerbild von GINA-ANNA
   GINA-ANNA
Ja so gehen Meinungen auseinander, ich liebe Rosinen. Aber vom Schwein kenne ich den auch nicht. LG GINA
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Bravo! Endlich mal ein Sauerbraten ohne die lästigen Rosinen *grins*. Super zubereitet, könnte mir auch gefallen. Viele liebe Grüße von Gabi
Benutzerbild von chipzi
   chipzi
habe schon viel vom schweinesauerbraten gehört doch noch nie gegessen...das ändert sich jetz aber....glg astrid
Benutzerbild von wastel
   wastel
das ist mal etwas anderes-- LG Sabine
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Vom Schwein kenn ich Sauerbraten überhaupt nicht! :-) Klasse! Sollte man mal testen!

Um das Rezept "Niederrheinischer Schweine-Sauerbraten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung