Österliche Fruchtgummis

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Blattgelatine 60 g
Wasser zum Einweichen 100 ml
hellen, klaren Fruchtsaft oder Teegetränk - zuckerreduziert 260 ml
Glukosesirup hell 200 g
Cassis-Sirup 70 ml
Waldmeister-Sirup 70 ml
Zitronensäure 2 Msp.
Süßstoff evtl. etwas

Zubereitung

1.Gelatine-Blätter im Wasser einweichen und quellen lassen. 2 flache, rechteckige Schalen mit Klarsichtfolie auskleiden. Folie schön glatt streichen.

2.In einem Topf den Saft erhitzen, dann den Topf von der Platte ziehen, aufgequollene Gelatine hinzufügen und unter Rühren komplett auflösen. Hitze der Platte stark reduzieren, Topf wieder zurück stellen und den Glukosesirup einrühren. Danach die Hälfte der Flüssigkeit in ein Schälchen gießen und dort kurz zwischenlagern.

3.Zu der im Topf verbliebenen Flüssigkeit die eine Sorte des Sirups und das Zitronensäure-Pulver einrühren. Nicht zu stark, damit die Flüssigkeit nicht zu viele Blasen bildet. Abschmecken und evtl. noch mit einem kleinen Spritzer Süßstoff süßen.

4.Fertige Masse in eine der ausgekleideten Schalen gießen. Sollte sich an der Oberfläche doch etwas weißlicher Schaum gebildet haben, diesen mit einem kleinen Löffel vorsichtig entfernen.

5.Den Topf ausspülen, wieder auf die noch einmal leicht erwärmte Herdplatte stellen, den 2. Teil der Grundmasse einfüllen, die 2. Sirup-Sorte und das Zitronensäure-Pulver einrühren und evtl. nachsüßen. Alles in die 2. vorbereitete Schale gießen und auch dort evtl. Schaum abschöpfen.

6.Beide Massen bei Zimmertemperatur fest werden lassen. Dann mit der Folie auf eine Unterlage stürzen und die nun oben liegende Folie abziehen.

7.Mit beliebigen Förmchen ausstechen. Ich hatte mir die Oster-Motive selbst gebastelt (siehe mein Tipp "Ausstechformen selber herstellen". Man kann die Masse aber auch einfach nur in mundgerechte Würfel schneiden.

8.Alle Figuren mehrmals im Zucker wälzen und auf eine mit Backpapier ausgelegte Unterlage legen, damit sie etwas antrocknen können. Die Reste vom Ausstechen entweder noch einmal kurz schmelzen, wieder ausgießen und fest werden lassen. Dann kann man noch einmal ausstechen. Oder die Reste einfach so wegnaschen........;-)

9.Die o.a. Mengenangabe bezieht sich auf diese zubereitete Portion. Auf dem Zutatenfoto ist noch Speisestärke abgebildet. Hab mich aber entschlossen, sie nicht zu verwenden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Österliche Fruchtgummis“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Österliche Fruchtgummis“