Filetsteak Friedrich III.

Rezept: Filetsteak Friedrich III.
Das beste Stück vom Rind mit Whisky flambiert und einer pfeffrigen Champignon-Sahne-Sauce
50
Das beste Stück vom Rind mit Whisky flambiert und einer pfeffrigen Champignon-Sahne-Sauce
00:30
10
16339
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
250 g
Filetsteak vom Rind
Butterschmalz
Salz, Pfeffer
4 cl
Whisky
1 Stück
Kräuterbutter
20 g
geräucherter Schinkenspeck
1 TL
grüne Pfefferkörner
0,5
rote Zwiebel
5 mittelgroße
Champignons
75 ml
Sahne
3 Spritzer
Worcestershire Sauce
Salz, Pfeffer, gemahlene Chilies
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
23.12.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1180 (282)
Eiweiß
1,5 g
Kohlenhydrate
2,2 g
Fett
20,7 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Filetsteak Friedrich III.

Flambiertes Pfeffersteak
Flambierte Ananas mit Champagnergranite
Flambierte Zwiebelsuppe
FLAMBIERTE KÜRBISSUPPE

ZUBEREITUNG
Filetsteak Friedrich III.

1
Ich heize den Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vor und schneide dann den Schinkenspeck in feine Steifen, die Zwiebel in feine Würfel und die Champignons in Viertel. Den Whisky wärme ich in einem kleinen Butterpfännchen leicht vor.
2
In einer tiefen Pfanne erhitze ich das Butterschmalz und brate das Steak darin bei hoher Hitze von beiden Seiten scharf an. Dann entzünde ich den Whisky, übergieße das Steak mit dem brennenden Whisky und flambiere es. Achtung: die Flammen schlagen sehr hoch, sobald der brennende Whisky in die heiße Pfanne gelangt. Ich nehme die Pfanne deshalb unmittelbar vor dem Flambieren vom Herd, um nicht die Dunstabzugshaube in Brand zu setzen.
3
Das Steak salze und pfeffere ich erst nach dem Anbraten. Dann belege ich es mit einem Stück Kräuterbutter, gebe es in eine feuerfeste Form und lasse es im Ofen 12 bis 15 Minuten nachgaren. Die Garzeit hängt natürlich von der Dicke des Steaks und dem gewünschten Garpunkt ab.
4
Die Pfanne lasse ich ein klein wenig auskühlen, um dann im verbliebenen Bratfett bei mittlerer Hitze den Schinkenspeck und die grünen Pfefferkörner leicht anzurösten. Anschließend gebe ich die Zwiebel und zum Schluss die Champignons zu, die ich kurz mit andünste.
5
Ich lösche mit einem kleinen Schuss Whisky ab, lasse diesen vollständig einreduzieren und gieße danach die Sahne an. Diese lasse ich aufkochen und ein wenig reduzieren, so dass ich eine leicht sämige Sauce erhalte. Die Sauce wird mit Worcestershire Sauce, Salz, Pfeffer und einer Prise gemahlenen Chilies (alternativ Cayennepfeffer) abgeschmeckt.
6
Ich serviere mein Filetsteak Friedrich III. mit der Sauce überzogen und serviere am liebsten Bratkartoffeln dazu.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von Test00

KOMMENTARE
Filetsteak Friedrich III.

Benutzerbild von Test00
   Test00
Danke, es hat alles geklappt. Habe nur das Steak mit etwas niedriger Temperatur (120 Grad, 25 min im Ofen, anbraten jede Seite 1 min), weil ich keinen grauen Rand mag. Danke für diese gelungene Rezept. LG. Dieter
HILF-
REICH!
Benutzerbild von sequenzer
   sequenzer
Erst mal vielen Dank für dein traditionelles Rezept. Diese Art des Kochens kennen viele gar nicht mehr. 175°C für 15 Minuten bei 250g Fleisch erscheint mir persönlich etwas kühn.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von followRivers
   followRivers
Das sieht lecker aus :) 5*
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
das ist was feines, LG Barbara
Benutzerbild von Paprilotte
   Paprilotte
Filetsteak besonders fein! Kann mir die Aromen, die durch das Flambieren mit Whisky entstehen, sehr gut vorstellen. Dass Du die Sauce dazu passend mit etwas Whisky abrundest gefällt mir ausgesprochen gut. Das Fleisch ist auch für meinen Geschmack auf den Punkt perfekt gegart! Champignons sind eine prima gewählte Begleitung für dieses edle Filet und gegen die Bratkartoffeln ist nichts zu sagen. Ein "Große Klasse - Rezept"!!! Viele liebe Grüße, Andrea

Um das Rezept "Filetsteak Friedrich III." kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung