Kastaniensuppe (Käschdesupp)

Rezept: Kastaniensuppe (Käschdesupp)
von selbst gesammelten und geschälten Maronen......schwitz......:-)
3
von selbst gesammelten und geschälten Maronen......schwitz......:-)
4
5099
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
800 g
Maronen
2
Zwiebeln
3 EL
Butterschmalz
3 große
Karotten
1 L
Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskat
8 EL
Petersilie glatt frisch, gehackt
400 ml
Wasser
300 ml
Sahne
1 guter Schuss
Riesling trocken
Beilagen und Deko:
18 Scheiben
Bacon
1 Becher
Schmand
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
17.10.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
531 (127)
Eiweiß
1,5 g
Kohlenhydrate
13,2 g
Fett
7,5 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Kastaniensuppe (Käschdesupp)

ZUBEREITUNG
Kastaniensuppe (Käschdesupp)

Vorbereitung der Maronen:
1
Maronen an der unteren, hellen Seite mit einem scharfen Messer oder einer Schere kreuzweise einkerben. In Wasser ca. 15 Min. sprudelnd vorkochen, abgießen, nur etwas abkühlen lassen und dann - solange sie aber noch heiß sind - schälen und auch die weiße Haut abpellen. So bleiben sie heil und können weiter als Fleischbeilage verarbeitet werden, z.B. als Rotwein-Maronen. Lecker zu Wild.
2
Für die Suppe können sie mindestens 25 Min. kochen. Sie müssen da ja nicht heil bleiben, also kann man sie richtig abkühlen lassen, dann einfach durchschneiden und das Maronen-Fleisch heraus kratzen. Größere Stücke dann einfach noch zerkleinern.
Suppe:
3
Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Möhren schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
4
Zuerst die Zwiebelwürfel in 1 1/2 EL Butterschmalz andünsten, dann die Möhrenwürfel zufügen und noch etwas mitdünsten.
5
Parallel in einem 2. Topf die zerbröselten Maronen in den restlichen 1 1/2 EL Butterschmalz kräftig anrösten und dann zu den Zwiebeln und Möhren geben. Alles kräftig umrühren und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Ca. 20 Min. köcheln lassen. Danach mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
6
Nach dem Pürieren ähnelt die Suppe durch die mehligen Maronen eher einem Püree. Daher erst dann nach und nach das Wasser und die Sahne zugießen. Die Suppe muss sehr schön sämig sein. (Eventuell nicht die ganze Wassermenge verwenden). Zum Schluss noch einen richtig kräftigen Schuss Wein zugießen (man darf ihn ruhig schmecken) und 5 EL von der frischen, gehackten Petersilie unterheben.
Beilagen und Deko:
7
Bacon ohne zusätzliches Fett in einer Pfanne knusprig ausbraten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
8
Suppe anrichten, in die Mitte 1 leicht gehäuften EL Schmand setzen, den Bacon auf den Rand legen und etwas Petersilie drüber streuen.
9
Dazu passt ein kräftiges Sauerteigbrot. Die Suppe ist sehr sättigend und richtig gut für den nasskalten Herbst.

KOMMENTARE
Kastaniensuppe (Käschdesupp)

Benutzerbild von Test00
   Test00
Hast dir viel Arbeit gemacht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die ist köstlich. LG. Dieter
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Da kommt die Pfälzerin zum Vorschein ;-) Die kennen ja etliche Käschde Rezepte und deine Suppe mit dem kross gebratenen Bacon ist nicht nur ein Augen - sondern auch bestimmt ein Gaumen Schmaus. Die Esskastanien zubereiten ist schon viel Arbeit doch wer wie ich keine bekommt kann ja auch auf die eingeschweißten und gegarten Käschde zurück greifen. Dein Rezept nehme ich mal mit......LG Regine
Benutzerbild von kuchentiger
   kuchentiger
Den Jahreszeit angepasste Süppchen, sehr einladend präsentiert..... GvlG Robert
Benutzerbild von erdbeere1706
   erdbeere1706
ich glaube die versuche ich auch mal ,hab auch Maronen gesammelt ;o)))*****

Um das Rezept "Kastaniensuppe (Käschdesupp)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung