Traubengelee

Rezept: Traubengelee
Zbeschte us Graffelis Zouberchuchi #graffeliszauberkueche
4
Zbeschte us Graffelis Zouberchuchi #graffeliszauberkueche
04:00
3
20362
Zutaten für
30
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
900 ml
Traubensaft
1 EL
Zitronensaft
1 kg
Gelierzucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
05.10.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1025 (245)
Eiweiß
0,1 g
Kohlenhydrate
59,7 g
Fett
0,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Traubengelee

Getränke Energie - Kick
TraBa

ZUBEREITUNG
Traubengelee

Vorbereitung
1
Trauben ernten, waschen und entstielen.
2
Trauben im „Safti“ auskochen und in Flaschen abfüllen.
3
Konfigläser mit heissem Wasser sterilisieren.
Zubereitung
4
900 ml (9dl) Saft mit 1 kg Gelierzucker in Pfanne aufkochen und 4 Min. köcheln lassen – ab und zu rühren.
5
Schaum von der Oberfläche abschöpfen.
6
Einen Esslöffel Zitronensaft beigeben.
7
Pfanne vom Herd nehmen und sofort in vorbereitete, heisse sterile Gläser abfüllen und fest verschliessen.
8
Gläser auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

KOMMENTARE
Traubengelee

   celticrain
na vielleicht kann ich Euch dabei helfen - rein physikalisch/chemisch :-) nachdem ich auch Traubengelee gemacht habe und natürlich die selbe Erfahrung wie Ihr .... :-( Hab dann recherchiert .... Ihr müsst Euch vorstellen, dass natürlich große Gläser VIEL langsamer abkühlen als Kleine - LOGISCH, oder? So - der Gelierzucker ist für eine gewisse Temperatur UND Zeit-Ablauf beim Abkühlen "stabil. Der industrielle Gelierzucker ist auf kleine Gläser optimiert. Der langsame aber trotzdem richtige Abkühlungsvorgang ist hierbei sehr wichtig, damit die chemischen Komponenten (vor Allem Pektin) "stabil" in ihrer Zusammensetzung bleiben. Dann kann die Mischung auch sehr gut gelieren. Wenn das Gefäß zu groß ist, dann haltet sich die sehr Temparatur SEHR lange - dadurch werden die Pektine in ihrer Zusammensetzung verändert... Die "Suppe" im Glas kocht viel zu lange weiter! Die Temperatur kann nicht schnell genug fallen. (oder richtig genug) Und aus ist`s mit gelieren.... Ich habe letztes Mal ein Glas mit einem LITER Traubengelee in den Kühlschrank gegeben - und siehe da - das hat funkioniert. Die kleinen Gläser sind unter Küchentüchern ganz normal abgekühlt. Ergebnis war fast gleich! Empfehlungen: NUR kleine Gläser nehmen und im Backrohr ohne Abdeckung auskühlen lassen (Backrohr ist super gedämmt) Natürlich am Kopf stehend. Und ich empfehle die sterilen Gläser UND Deckel vorher mit Weinbrandt oder Rum auszuspülen. KEINE GROSSEN GLÄSER !! Nehmt keinen Fertigzucker mit Geliermittel !!!! (CHEMIE PUR) Ich verwende braunen Rohrzucker und Pektin pur dazu EINWENIG Zitronensäure - sonst schmeckt die Marlmelade oder Gelee nur nach Säure! Die Zitronensäure ist SEHR wichtig!! Haltbarkeit!! Meine Mischungen sind 4:1 (4 Teile Frucht, 1 Teil Zucker) Dann schmeckt das Zeug WIRKLICH nach dem was es einmal war ... Hoffe Euch geholfen zu haben! PS: gestern hab ich ein 8 Jahre altes Glas Erdbeermarmelade nach genau diesem Rezept aufgemacht! Und was soll ich Euch sagen .... So etwas intensiv nach Erdbeeren riechenden und schmeckenden Material hab ich noch NIE gegessen! Und ich lebe noch :-) MAHLZEIT
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Eine Antwort kann Ich nicht geben ,aber 5***** für so viel mühe. LG Brigitte
Benutzerbild von graffeli
   graffeli
Mein erstes Rezept auf kochbar.de – ich möchte sogleich eine Frage in die Runde werfen, „(..)weshalb es sein kann, dass bei Beibehaltung der gleichen Vorgehensweisen, mir der Konfigelee bei grossen Gläser i.d.R. nicht gleich von der Konsistenz her geliert, wie wenn ich den gleichen heissen Saft in kleine Gläser abfülle. In grosse Gläser abgefüllt bleibt der Gelee meistens dünnflüssiger. Hat jemand unter euch eine mögliche Erklärung dafür? (..)“ Quelle: via @graffeli, 2015 » facebook.com/graffeliszauberkueche
Benutzerbild von Eos1
   Eos1
Das ist wirklich interessant und ich habe es noch nicht festgestellt, da ich nur kleine Gläser verwende. Ich hoffe, Du bekommst eine zufriedenstellende Antwort. LG Stine
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Interessante Frage, geht mir nämlich genau so und ich bin mal gespannt ob eine Antwort kommt.......LG Regine

Um das Rezept "Traubengelee" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung