Vorrat : Umami- Paste Hausgemacht

Rezept: Vorrat : Umami- Paste Hausgemacht
Zum würzen, aufpeppen alles mögliches, verdünnt als Sauce, oder einfach aufs Brot...
16
Zum würzen, aufpeppen alles mögliches, verdünnt als Sauce, oder einfach aufs Brot...
01:30
8
22284
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2 EL
Tomatenöl
1 Stk.
Frühlingszwiebel
3 Stk.
Knoblauchzehe
130 g
Champignons
300 g
Fleischtomaten groß
3 EL
Tomatenmark
50 g
Tomaten eingelegt in Öl
2 EL
Kräuter der Saison Mix
1 Stk.
Chilischote
20 g
Steinpilze getrocknet
50 g
Oliven schwarz entsteint
5 Stk.
Sardellen Filets
2 EL
Aceto Balsamico
1 EL
Zitronensaft
30 g
Walnüsse
30 g
Parmesan gerieben
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
21.08.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
502 (120)
Eiweiß
4,1 g
Kohlenhydrate
2,5 g
Fett
10,3 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Vorrat : Umami- Paste Hausgemacht

Wirsing Gemüse a la Heiko
Hackbraten mit Polentahaube

ZUBEREITUNG
Vorrat : Umami- Paste Hausgemacht

Vorbereitungen erster Schritt :
1
Tomaten abtropfen. Zwiebeln, abgetropfte Tomaten, Kräuter, Oliven und Sardellen hacken. Knoblauch und Champignons in Scheiben schneiden. Fleischtomaten enthauten, entkernen, würfeln, Saft auffangen. Steinpilze im Cutter zu Pulver mahlen, oder im Mixer Walnüsse leicht rösten den hacken. Zitrone auspressen. Chilischote hacken.
zweiter Schritt :
2
Tomatenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin goldgelb braten, Champignons beigeben, mit braten bis das ganze Flüssigkeit verdampft ist. Tomatenwürfeln zu- geben, ein Moment mit dünsten.
dritter Schritt :
3
Tomatenmark, gehackte Tomaten, Kräuter, Chilischote, Steinpilzpulver und Tomatensaft unter die Masse mischen, gut durchrühren und kurz mitdünsten.
vierter Schritt :
4
Oliven und Sardellen darunter mischen. Aceto Balsamico und Zitronensaft bei-- mischen und aufkochen. Von der Platte weg ziehen, Walnüsse zugeben und in einer Mixer, zu einer sehr feiner Masse mixen. Sie soll nicht zu dünn sein, eher fest. In einer Schüssel geben und Parmesan darunter mischen.
fünfter Schritt :
5
In der Zwischenzeit Ofen auf 100°C aufheizen. Zwei Schraubgläser für 5 Minuten hinnein stellen. Rausnehmen, auf ein trockener Tuch stellen mit der Masse Rand- voll füllen und schliessen.
6
Fertig ist eine leckere Paste die sehr viele Möglichkeit offen lässt. Die Fantasie ist keine Grenzen gesetzt.

KOMMENTARE
Vorrat : Umami- Paste Hausgemacht

Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Tolle Paste, Umami kannte ich bisher gar nicht. Ich finde die gesamte Zusammensetzung der Zutaten einfach toll und da ich Sardellen mag habe ich damit auch kein Problem. Ich denke wie Geli sind sie nur dabei wegen des Salzes und so püriert kommt da auch nichts anderes durch. Ich denke auch das man die Paste für vieles verwenden kann. Weißt du auch wie lange sie haltbar ist oder hebst du sie im Kühlschrank auf?.....LG Regine
HILF-
REICH!
Benutzerbild von kuchentiger
   kuchentiger
Hallo liebe Regine. Sardellen tut man in einer Gericht um den gesamter Geschmack zu verstärken, sie sind eine Art natürlicher Geschmacksverstärker ähnlich Glutamat. Sie sind nicht unbedingt nötig, wenn man sie nicht mag, kann man sie weglassen. Bei der Haltbarkeit, Vermutlich kann ich Dir nicht viel helfen. Ich Persönlich mache nur 2 Gläser, wie Marmelade, im keller hab ich sie schon ca. 1 Monat gehabt und im Kühlschrank ca. 2-3 Woche wenn der Sohn nicht da ist, er isst das zum Frühstück als Brot Aufstrich, ich habe es auch probiert und muss sagen " Nicht schlecht ". Ich wünsche Dir und deinen ein erholsamer und sonniger Wochen Ende und vielen Dank für den netten Komi
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
das da mal keiner etwas falsch verstanden hat. Sardellen sind sicherlich nur als Salzersatz gedacht. In der ganzen Zutatenliste befindet sich keines. Der fischige Geschmack kommt hier überhaupt nicht zum Tragen. Für meinen Geschmack eine sehr schmackhafte Paste und sehr ausgewogen. Stelle sie mir ausgesprochen lecker vor ... und dann auch noch sooo vielseitig. LG Geli
HILF-
REICH!
Benutzerbild von kuchentiger
   kuchentiger
Hallo liebe Geli. Nein wie ich schon Regine erklärcht habe, sie sind nicht nötig. Wir haben genug Salz Lieferanten, Tomaten, Oliven und Käse. Du kannst sie weg lassen deiner Paste wird auch gut..Du kannst sehr viel anfangen damit lasst deine Fantasie wallten und Du wirst sehen.......Ich wünsche dir und Deinen ein erholsames und sonniges Wochen Ende und vielen Dank für den netter Kommentar und die schöne Sterne. GvlG Robert
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Lieber kuchentiger, ich bin richtig angetan, von dieser würzigen Paste! Respekt!
Benutzerbild von kuchentiger
   kuchentiger
Hallo liebe Brigitte. Es freut mich sehr das die Paste Dich so gut gefällt....Herzlichen Dank für die vielen Sterne und den netten Kommentar. GvlG Robert
Benutzerbild von kuchentiger
   kuchentiger
Es freut mich sehr das die Paste Dich so gut gefällt....Herzlichen Dank für die vielen Sterne und den netten Kommentar. GvlG Robert

Um das Rezept "Vorrat : Umami- Paste Hausgemacht" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung