Heidelbeer-Kuchen

Rezept: Heidelbeer-Kuchen
durch die Schichten super saftig
6
durch die Schichten super saftig
7
1966
Zutaten für
10
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
375 g
Dinkelmehl Type 630
50 g
Zucker
1 Würfel
Hefe frisch
175 ml
Milch lauwarm
1 Prise Salz
100 g
Butter weich
400 g
Heidelbeeren
100 g
Zucker braun
1 TL
Zimtpulver
0,5 TL
Kardamom
etwas braunen Zucker als Abschluß
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
13.08.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
803 (192)
Eiweiß
1,2 g
Kohlenhydrate
22,5 g
Fett
10,6 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Heidelbeer-Kuchen

geraspelter blechapfelkuchen
Kuchen Torten Rüble-Torte

ZUBEREITUNG
Heidelbeer-Kuchen

1
Mehl mit den 50 g Zucker in einer größeren Schüssel vermischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröseln und mit ein wenig lauwarmer Milch auflösen. Dabei ruhig etwas Mehl vom Rand mit verrühren. Schüssel abdecken und an einem warmen Ort ca. 15 Min. ruhen lassen bis sich das Hefegemisch aufgebläht hat.
2
Dann Salz, restliche Milch und 50 g der o.a. Butter zufügen und alles gründlich verkneten. Der Teig sollte sich dabei von der Schüsselwand glatt "abdrehen". Schüssel wieder abdecken und wiederum an einem warmen Ort mindestens 60 Min. ruhen lassen. Der Teig sollte danach sein Volumen verdoppelt, günstigenfalls sogar verdreifacht haben.
3
Kastenform (30 cm) fetten oder mit Backpapier auslegen.
4
In der Zwischenzeit die Beeren waschen, verlesen, gut abtropfen lassen. Braunen Zucker, Zimt und Kardamom in einer größeren Schüssel gut vermischen und die Beeren zufügen. Alles umrühren, damit sich Beeren und Zucker gut miteinander verbinden. Die restlichen 50 g Butter schmelzen.
5
Teig auf einer gut bemehlten Fläche zu einem Rechteck von ca. 30 x 50 cm ausrollen. (Dicke ergibt sich dann daraus.) Dieses dann üppig mit der flüssigen, aber nicht mehr heißen Butter bestreichen (alles aufbrauchen !). Die gezuckerten Beeren gleichmäßig darauf verteilen. Bei sehr großen Beeren - wie bei mir - ist der Abstand größer, als bei vielen kleinen, tut aber dem Geschmack keinen Abbruch. Restlichen, sich noch in der Schüssel befindlichen Zucker auch noch gut verteilen und die Beeren dann mit der flachen Hand leicht in den Teig drücken.
6
Das Rechteck dann längs in 6 gleich breite Streifen schneiden und immer 3 von diesen übereinander legen. Etwas andrücken, und so sind 2 Teigstränge entstanden, die jeweils noch in 4 gleich große Stücke geschnitten werden. Diese schichtet man aufrecht hintereinander in die Kastenform. Dabei heraus gefallene Beeren verteilt man einfach auf der Oberfläche und streut noch zusätzlich etwas braunen Zucker drüber.
7
Form abdecken und noch 15 Min. ruhen lassen. Ofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen.
8
Kuchen auf der mittleren Einschubleiste ca. 35 Min. goldbraun backen. In der Form abkühlen lassen, aus der Form stürzen und - nach Bedarf - noch ein wenig mit braunem Zucker bestreuen. Das gibt einen schönen Knuspereffekt. Möglichst noch leicht lauwarm servieren. Schmeckt aber auch kalt.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von Test00

KOMMENTARE
Heidelbeer-Kuchen

Benutzerbild von BK858
   BK858
Durch deine tolle Bildserie kann man die Herstellung super nachvollziehen. Ich liebe Heidelbeerkuchen, bei mir gab es heute einen Heidelbeerkuchen mit Überraschung (für mich). Ich hatte eine Heidelbeer-Quarkmasse auf einem Rührteigboden und als er fertig war, hatte ich einen Dreh-dich-um-Kuchen. War sehr lecker. Wenn ich das vorher gewußt hätte, hätt's 'n Rezept gegeben. LG Bärbel
HILF-
REICH!
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallo Bärbel, erst einmal danke für Deinen Kommentar. Zu Deinem Käsekuchen.....diesen gibt es wirklich. Ich hab ihn sogar in meinem KB, und er hat auch den Namen "umgedrehter Käsekuchen". Ich hatte das Rezept mal gefunden und es neugierig ausprobiert. Lustig der Effekt, gell? Ich war erst skeptisch und habe vor meinem Backofen gelauert, wie vor einem Fernseher..:-)Ich wünsch Dir ein (nicht zu heißes) schönes Wochenende. LG Barbara
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Test00
   Test00
"durch die Schichten super saftig". Das ist so. Backe ihn auch ab und an. LG. Dieter
Benutzerbild von 2010Herford
   2010Herford
...wie war das nochmal? …ah ja....ich will: Frühstück im Bett mit Kaffee und ein Stückchen von dem "Heidelbeer-Kuchen" dazu , ☆☆☆☆☆ für Dich, GLG Lorans
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Ja wo bist'e denn.......? Ist genug da..............:-) Liebe Lorans, danke für Deine Bewertung. Wünsch Dir was. LG Barbara
Benutzerbild von Miez
   Miez
... ja, gaaaaaaaanz schön legga gemacht. Bekomme um diese Uhrzeit scho´ so ein Kribbeln im Bauch. Gruß, micha
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
.....um 4:19 ???????????? ...:-) aber ich würd Dir - als Dankeschön für Deine immer so treuen Bewertungen - auch um diese Zeit was vom Kuchen abgeben...:-). Ich wünsch Dir ein (hitzefreies) schönes Wochenende. LG Barbara
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Total super beschrieben. Und sieht einfach saftig,fruchtig lecker aus. LG Brigitte
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallo Brigitte, danke für Deine Bewertung. LG Barbara

Um das Rezept "Heidelbeer-Kuchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung