Feijoada meets Bambi (mit Farofa und Molho de Pimenta)

1 Std 10 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Feijoada
Zwiebeln 2 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Wildfond 400 ml
Gemüsebrühe 500 ml
Bohnen schwarz 400 g
Lorbeerblatt 1 Stk.
Rehgulasch 300 g
Rehrückenmedaillons 5 Stk.
Butterschmalz 4 EL
Olivenöl etwas
Kreuzkümmel gemahlen etwas
Wildpreiselbeeren etwas
Salz etwas
Pfeffer gemahlen etwas
Farofa
Maniokmehl 200 g
Zwiebel 1 Stk.
Butter 125 g
Molho de Pimenta
Tomaten 3 Stk.
Paprika rot 1 Stk.
Salatgurke 1 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Balsamico-Essig weiß 3 EL
Olivenöl 2 EL
Limettensaft etwas
Pimenta Malagueta etwas
oder
Tabasco etwas
Garnitur
Orange 1 Stk.
Petersilie etwas

Zubereitung

Feijoada

1.Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und im Öl andünsten, mit Fond und Brühe ablöschen, Lorbeerblatt und Bohnen hinzu geben und im Dampfkochtopf auf höchster Stufe 15 bis 20 Minuten kochen (die Bohnen müssen noch bissfest sein). Das Rehgulasch gut abwaschen und trocken tupfen. Dann in 2 Esslöffeln heißem Butterschmalz scharf anbraten und mit der Bratensauce in die Feijoada geben. Der „Eintopf“ darf jetzt im geschlossenen Topf auf niedrigster Stufe weiter garen. Zum Servieren mit gemahlenem Kreuzkümmel, Waldpreiselbeeren, Salz und Pfeffer abschmecken.

Molho de Pimenta

2.Für die „Molho de Pimenta“ die Tomaten mit Haut filetieren und von den Gurken das Gehäuse entfernen. Alle Zutaten klein würfeln und mit Essig, Öl, Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit der Pimenta Malageuta (oder Tabasco) nach Geschmack ordentlich schärfen. Die Sauce nicht zu früh vorbereiten, da sie sonst verwässert.

Farofa

3.Für die Farofa die Zwiebel klein würfeln, kurz vor dem Servieren die Butter in einer Pfanne heiß machen, die Zwiebeln andünsten und zusammen mit dem Maniokmehl goldbraun auf kleiner Hitze rösten.

4.Zum Servieren die Rehmedaillons von beiden Seiten in 2 Esslöffeln Butterschmalz jeweils 2 Minuten scharf anbraten und kurz ruhen lassen.

5.Die Orange in Scheiben schneiden. Auf einem Teller einen Servierring legen, etwa 2 cm Farofa, dann 3 cm Feijoada anrichten, eine Scheibe Orange drauf legen und den Ring abziehen. Das Rehmedaillon vorsichtig darauf legen. Drumherum einiges von der Molho de Pimenta anrichten und mit Petersilie garnieren.

6.Dazu passt jeder kräftige Rotwein, der sich mit dem erkennbaren Kreuzkümmelduft verträgt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Feijoada meets Bambi (mit Farofa und Molho de Pimenta)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Feijoada meets Bambi (mit Farofa und Molho de Pimenta)“