Vorrat: Bärlauchsalz

Rezept: Vorrat: Bärlauchsalz
Schnell gemacht und sehr lecker
12
Schnell gemacht und sehr lecker
14
1291
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
100 g
Bärlauch frisch
600 g
Meersalz grob
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
20.03.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
16 (4)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
0,2 g
Fett
0,1 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Vorrat: Bärlauchsalz

Vorrat Getrocknete Steinpilze

ZUBEREITUNG
Vorrat: Bärlauchsalz

1
Den Bärlauch waschen und in der Salatschleuder trocknen. Die Endstücke entfernen. Anschließend in Streifen schneiden. Mit grobem Meersalz gemischt (Vehältnis Bärlauch-Salz 1:6) im Blitzhacker portionsweise zerkleinern und anschließend im Backofen bei 50 ° C 2 1/2 Stunden bei leicht geöffneter Tür trocknen.
2
In der Nachwärme des Ofen noch ein paar Stunden nachtrocknen lassen und anschließend noch mal im Blitzhacker portionsweise fein mahlen. In gut schließenden Gläsern oder Dosen aufbewahren.
3
Dieses Bärlauchsalz hat einen intensiven Geschmack und schmeckt ausgezeichnet zu vielen Gerichten, auch einfach auf einem Tomatenbrot oder einer Gurke.
4
Die Menge paßt in 1 1/2 Marmeladengläsern à 400 g.
5
Danke, liebe Geli (Rezeptsammlerin) für die Fotos. Ich habe sie gern angenommen.

KOMMENTARE
Vorrat: Bärlauchsalz

Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Na das eine tolle Idee, von uns verdiente 5 ☆☆☆☆☆ chen dafür, LG Detlef und Moni
Benutzerbild von biggipu
   biggipu
eine super idee - da die bärlauchzeit ja relativ schnell vorbei geht hat man so doch recht lange davon - hab bis jetzt immer nur eine gewürzpaste mit bärlauch hergestellt - aber jetzt steht bärlauchsalz auf dem plan - gglg biggi
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Liebe Bärbel....jetzt habe ich mir Bärlauch besorgt (leider keinen aus meinem Garten) und das Bärlauchsalz nachgearbeitet. Allerdings habe ich die Bärlauchblätter in meinem Dörrautomaten getrocknet, im Mörser zerkleinert und dann mit dem Meersalz vermischt. Geht prima....und schmeckt z.B. auf Tomatenbrot und im Tomatensalat hervorragend. Leider habe ich noch nicht mehr bisher ausprobiert. Auf jeden Fall bin ich schon mal restlos begeistert. D*A*N*K*E für die gute Idee Bärbel. Liebe Grüße ~Geli~
Benutzerbild von goach
   goach
Lecker! Seit ich vor ca. 15 Jahren den Bärlauch in meinem Gelände angepflanzt habe, verbreitet er sich immer weiter. Das reicht für die verschiedensten Gerichte. Auch für Bärlauchsalz. LG Gerhard
Benutzerbild von mohnschnitte
   mohnschnitte
suuper Idee

Um das Rezept "Vorrat: Bärlauchsalz" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung