Flönz, oder - "Jebrat´ne Rotworscht mit Bollen - Appeltitsche". (Rzpt. um 1950)

leicht
( 28 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zutaten zur "Flönz" :
grobe Rotwurst im Naturdarnm / leicht geräuchert 400 Gramm
- Mehl / nach Bedarf zum mehlieren etwas
Flomenschmalz / eigene Herstellung, bzw. gekauftes Schweineschmalz 1 großen Eßl.
Zutaten zum Sauerkohl :
Sauerkohl / 520 Gramm naturell - ungewürzt 1 Päckchen
Rippenspeck geräuchert, mit Schwarte 80 Gramm
Scheineschwarten vom Speck evtl.
Flomenschmalz 40 Gramm
Zwiebeln / feinblättrig geschnitten 80 Gramm
Wasser 125 Milliliter
Äpfel / nach eigenem Geschmack, ca. 220 g - geschält 2 mittelgrosse
Lorbeerblätter 4 Stück
Kümmel 1 Teelöffel
Wachholderbeeren 1 Teelöffel
Pimentkörner 1 Teelöffel
- Zucker / nach Bedarf, es kommt auf die Säure des Kohls an etwas
- Salz und Pfeffer etwas
Zutaten zur "Bollen - Appeltitsche"
Flomenschmalz 1 großen Eßl.
Rippenspeck 140 Gramm
Bollen gewürfelt / das sind Zwiebeln, sie heißen so bei uns 640 Gramm
Äpfel / nach eigenem Geschmack, ca. 240 Gramm - geschält 2 mittelgrosse
Majoran getrocknet 1,5 Eßlöffel
- Salz und Pfeffer etwas
Wasser etwas
Zutaten zum Kartoffelbrei mit Kräutern :
Kartoffel geschält frisch 1 Kilogramm
- Wasser zum abkochen der Kartoffeln etwas
Schlagsahne 200 Gramm
Butter 125 Gramm
- Muskatnuss etwas
- Salz und Pfeffer etwas
- Petersilie / Mooskrause nach eigenem Ermessen. Auch Schnittlauch macht sich hervorragend. etwas

Zubereitung

Zubereitung des Sauerkohls :

1.Das Flomenschmalz auslassen, dann darin den Rippenspeck, die Schwarten und die Zwiebeln glasig anbraten.

2.Den Sauerkohl dazugeben und ihn mit zwei Gabeln "auseinanderpflücken" und durchrühren (TIP: Mit den Gabeln macht es sich besser als mit einem Löffel)

3.Dann mit dem Wasser angießen.

4.Die Gewürze und die Äpfel (in kleine, mundgerechte Stücke geschnitten) dazugeben.

5.Deckel drauf und fertig garen.

Zubereitung des Kartoffelbrei`s :

6.Die geschälten Kartoffeln grob würfeln und in gesalzenem Wasser gar kochen.

7.Sahne und Butter erhitzen.

8.Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen, die heiße Sahne - Butter und die Gewürze dazugeben.

9.Dann mit einem Breistampfer die Kartoffeln bearbeiten, bis man seine gewünschte Konsistens erhält, ich mag den "Brei" lieber noch stückig, aber das muß jeder selbst für sich entscheiden

10.Zum Schluß die Kräuter unterrühren.

Zubereitung der "Bollentitsche" :

11.In dem erhitzten Flomenschmalz , den gewürfelten Rippenspeck und anschl. die gewürfelten "Bollen" (Zwiebeln) leicht braun anbraten.

12.Ab und zu mit etwas Wasser ablöschen.

13.Haben die Bollen (Zwiebeln) die gewünschte Farbe bekommen , dann noch etwas Wasser, die Äpfel und die Gewürze dazugeben. Das Ganze kurz duchschmoren, sodaß die Äpfel noch etwas "Biss" haben.

Zubereitung der "Rotworscht" :

14.Die Rotwurst gründlich waschen, abtrocknen und dann in dicke Scheiben schneiden. AUF JEDEN FALL DIE PELLE (Naturdarm) DRAN LASSEN. Sie wird durch das Braten richtig knusprig.

15.Dann die Scheiben mehlieren, d.h. in Mehl wälzen und in dem heißen Flomenschmalz, von beiden Seiten braten.

Servieren :

16.Auf einem Teller den Kartoffelbrei geben, die "Bollentitsche" daüber verteilen, mit dem Sauerkohl und der gebratenen Rotwurst servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Flönz, oder - "Jebrat´ne Rotworscht mit Bollen - Appeltitsche". (Rzpt. um 1950)“

Rezept bewerten:
4,93 von 5 Sternen bei 28 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Flönz, oder - "Jebrat´ne Rotworscht mit Bollen - Appeltitsche". (Rzpt. um 1950)“