Kartoffeln: Kräuterbratlinge aus Knödeln

20 Min leicht
( 43 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Knödel, Rest - hier http://www.kochbar.de/rezept/425642/Knoedel-Fraenkische-Kartoffelkloesse-nach-Bauer-Link-aus-Winkelhaid.html 3 Stück
Eier Freiland 2 Stück
Schmand 1 Esslöffel
Zwiebel frisch 1 Stück
Schinken roh 50 Gramm
frischer Kräuter - Petersilie, Maggikraut, Olivenkraut, Rucola 1 Hand voll
Salz und Pfeffer etwas
Butterschmalz etwas

Zubereitung

1.Zwiebel schälen und klein würfeln. Ebenso den Schinken in kleine Würfel schneiden. Beides in etwas Butterschmalz anbraten.

2.Die Knödel zerkleinern und zusammen mit Schmand und den Eiern mit dem Zauberstab pürieren.

3.Die Kräuter verlesen und klein hacken.

4.Kräuter, Zwiebel/Schinkengemisch und pürierte Knödel mischen.

5.Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und mit einem Esslöffel portionsweise den Teig in die Pfanne geben. Die Bratlinge von beiden Seiten goldgelb backen.

6.Sie eignen sich hervorragend zum Einfrieren und man kann sie entweder zu Gemüse - hier mit meinem Blaukraut - oder als Beilage zu Braten servieren. Auch in einem Burger finden sie Verwendung.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kartoffeln: Kräuterbratlinge aus Knödeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kartoffeln: Kräuterbratlinge aus Knödeln“