Falsches Filet vom Rind

Rezept: Falsches Filet vom Rind
mit Niedrigtemperatur und rückwärts gebraten
18
mit Niedrigtemperatur und rückwärts gebraten
05:20
12
137665
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1800 g
Rind Falsches Filet
200 ml
Rinderbrühe [mein KB] oder Fond
200 ml
Rotwein
1 EL
Rucolapesto [mein KB]
1 EL
Honig flüssig
2 cl
Cognac
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
13.05.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
498 (119)
Eiweiß
18,5 g
Kohlenhydrate
1,2 g
Fett
3,5 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Falsches Filet vom Rind

Lauchsuppe mit lila Möhreneinlage
Bockbierhaxen

ZUBEREITUNG
Falsches Filet vom Rind

1
Filet parieren und das dünne Ende hochstecken
2
Marinade aus Honig, Rucolapesto, Weinbrand; Salz und Pfeffer rühren
3
mit der Marinade einpinseln und in eine im Backofen auf 100° aufgewärmte Auflaufform geben
4
Temperatur auf 80° reduzieren und das Fleisch ca 5 Std garen. Die Kerntemperatur sollte zwischen 65° und 68° betragen. [Fleischthermometer verwenden]
5
Fleisch aus dem Ofen nehmen und im Bräter von allen Seiten anbraten (ich nenne es abbraten)
für die Sosse
6
Rinderbrühe [siehe KB], Rotwein und dem Bratensaft aus der Auflaufform auf 150 ml reduzieren.
Anrichten
7
Fleisch aufschneiden und auf angewärmten Tellern servieren. Dazu passen Rotkohl und Kartoffeln / Klöse

KOMMENTARE
Falsches Filet vom Rind

Benutzerbild von greeneye1812
   greeneye1812
ich sollte es mal mit richtig lesen probieren - du hast tatsächlich eine Zeile zur Sauce geschrieben.......LG
Benutzerbild von greeneye1812
   greeneye1812
genau so mag ich das auch - du hast dein RZP sehr gut beschrieben, mit Temperaturangaben usw. Vll. schreibst du noch ein bisschen was zur Sauce - wäre für Anfänger schon hilfreich...LG
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Danke für die genaue Beschreibung und die gelungenen fotos sowie den gschmackig angerichteten Teller - schön langsam werde mich an die NT-Methode heranmachen. LG Manfred der Waltl !
Benutzerbild von kukifein
   kukifein
Das sieht sehr lecker aus.LG Benno
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Bei soviel Zeitaufwand und Mühe, muss ja was Feines raus kommen. Perfekt und auf den Punkt gegart. Dafür bekommst du gerne meine lieben Sterne. Viele liebe Grüße von Gabi

Um das Rezept "Falsches Filet vom Rind" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung