Bernburger Zwiebelklump

1 Std 50 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweierücken/ Hohe Rippe, nicht zu fett, aber auch nicht zu mager 375 g
Kartoffeln festkochend 750 g
Zwiebeln 750 g
Lorbeerblätter 2 Stück
Salz, Pfeffer, Kümmel etwas

Zubereitung

1.Das Fleisch abspülen in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen. Dazu Salz, Pfeffer, Kümmel und 2-3 Lorbeerblätter geben. Wer ganzen Kümmel nicht mag, kann auch gemahlenen verwenden, aber ich finde für die Optik sollte man wenigstens ein wenig ganzen Kümmel verwenden. Das ganze ca. 1 1/2 Stunden kochen bis das Fleisch schön weich ist und sich fast von allein vom Knochen löst.

2.Die Hälfte der Kartoffeln schälen und reiben. Die andere Hälfte als Pellkartoffeln kochen. Die rohe Kartoffelmasse auspressen (am Besten mit einem Leinentuch). Dabei die Flüssigkeit auffangen und die sich absetzende Stärke aufheben.

3.Die Pellkartoffeln abpellen, durch die Kartoffelpresse drücken und mit der rohen Kartoffelmasse und der Stärke gut vermischen (eventuell leicht salzen). Aber vorsichtig, denn die Würze der Brühe zieht ja auch noch mit rein! Aus der Masse Klöße formen. Dabei richtet sich die Größe danach, wie ihr es gerne möchtet. Ich mache sie nicht zu groß...

4.Die Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden.

5.Wenn das Fleisch weich ist aus der Brühe nehmen und in mundgerechte Stücke schneiden und beiseite stellen. Die Brühe durch ein Sieb gießen, damit keine Knochenreste in der Suppe bleiben.

6.Die Zwiebelstücke in die Brühe geben. Dabei sollte die Brühe die Zwiebeln bedecken und nicht ertränken ;-)

7.Dann die Klöße dazu, aufkochen lassen und dann bei niedriger Temperatur ziehen lassen bis die Klöße oben schwimmen.

8.Das Fleisch etwa 5 min. bevor die Klöße gut sind dazu geben, damit alles noch einmal gut durchziehen kann.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bernburger Zwiebelklump“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bernburger Zwiebelklump“