Ei im Glas, mit Spinat und Räucherlachs

leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Crème fraîche 1 EL
Blattspinat gegart 2 EL
Räucherlachs 1 Scheibe
Ei 1
Salz 1 Prise

Zubereitung

1.Die Crème fraîche in ein kleines Einmachglas (Größe: ca. 200 ml) geben. Darauf den mit geschmorten Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss gewürzten Spinat füllen, Darauf wiederum den in Streifen geschnittenen Räucherlachs legen. Ein Ei aufschlagen und vorsichtig oben drauf gleiten lassen, so dass der Eidotter ganz bleibt. Das Eiweiß salzen und das Glas verschließen.

2.Das Glas im Wasserbad erhitzen. Dazu einen ausreichend hohen Topf nehmen und darin etwas Wasser zum Kochen bringen. Das Einmachglas vorsichtig hineinstellen, es sollte etwa halbhoch im Wasser stehen. Zwei Lagen Küchenkrepp im Wasser unter dem Einmachglas schonen das Glas beim Kochen. Einen Deckel auf den Topf setzen und leise köcheln lassen.

3.Wenn das Eiweiß gestockt und daher komplett weiß geworden, der Dotter aber noch flüssig ist, ist das Gericht fertig. Guten Appetit!

Anmerkung

4.Das Kochen im Wasserbad sollte etwa 8 Minuten dauern. Bei mir dauerte es viel länger, weil ich vergessen hatte, einen Deckel auf den Topf zu legen. Dann ging es aber recht schnell, das Glas war sogar eine Spur zu lang im Wasser, denn das Eigelb hätte für meinen Geschmack viel flüssiger sein dürfen. Man kann ein längliches Stück getoastetes Brot dazu reichen, zum Einstippen in das Eigelb.

Varianten

5.Die einfachste Form ist wohl: nur Crème fraîche und Ei. Man auch Sahne anstatt Crème fraîche nehmen. Oder ein paar Tropfen Olivenöl am Boden verreiben, darauf gebratenen Frühstücksspeck. Oder mit geriebenem Käse bestreuen, u.s.w.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ei im Glas, mit Spinat und Räucherlachs“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ei im Glas, mit Spinat und Räucherlachs“