Pflaumenkuchen aus der Kastenform

1 Std 10 Min leicht
( 43 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Herbst-Zwetschgen 300 g
Mehl 100 g
Backpulver 1 Teelöffel
Vanillie-Soßenpulver 2 Teelöffel
Markenbutter - zimmerwarm 60 g
Zucker extrafein 60 g
Vanillinzucker 1
Salz 1 Prise
Eier Größe M 2
Schokoladenraspel Vollmilch 80 g
Butter für die Form etwas
Semmelbrösel zum Ausstreuen für die Form etwas

Zubereitung

1.Als Erstes die Zwetschgen waschen, halbieren und dabei entkernen, dann jede Hälfte noch einmal in zwei Stückchen teilen und beiseite stellen. Eine 25-cm Kastenform ausfetten und mit Bröseln ausstreuen oder mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 190 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen

2.Das Mehl mit Backpulver und Soßenpulver sieben (das Soßenpulver gibt dem Kuchen außer dem Geschmack auch eine schöne goldgelbe Farbe).

3.Nun die Butter mit Zucker, Vanillinzucker und der Prise Salz zu einer weiß-cremigen Masse aufschlagen, dann die Eier einzeln - jedes Ei etwa eine Minute lang - unterschlagen, die Mehlmischung hineinrühren und zuletzt die Schokoladenraspel mit den Zwetschgenstückchen unterheben.

4.Den Teig in die vorbereitete Form streichen und auf der mittleren Schiene etwa 50 Minuten lang backen. Wenn der Kuchen zu dunkel werden sollte, einfach ein Blatt Pergamentpapier auflegen.

5.Der Kuchen sollte erst, wenn er halb abgekühlt ist, auf ein Kuchengitter gestürzt und aus der Form gelöst werden.

6.Er war mit den kleinen Pflaumenstückchen schön saftig und hat uns sehr gut geschmeckt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pflaumenkuchen aus der Kastenform“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pflaumenkuchen aus der Kastenform“