Marillen- oder Zwetschkenfleck

45 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Marillen 500 gr.
oder Zwetschken etwas
Mehl 200 gr.
Butter 150 gr.
Zucker 150 gr.
Eier 3 Stk.
Backpulver 1 Pk.
Vanillinzucker 1 Pk.
Rum etwas
Zitronensaft etwas
Mehl, Brösel, Staubzucker etwas
Salz etwas

Zubereitung

1.Je nach Jahreszeit, Marillen- oder eben Zwetschken entkernen, halbieren und vorerst beiseite stellen. Eine Backform gut mit Butter einfetten, Boden und Seitenwände mit Mehl und Semmelbrössel bestreuen.

2.Alle Zutaten wie Butter, Zucker, Mehl, Eier, Backpulver, Vanillinzucker und etwas Rum mit dem Saft einer halben Zitrone und einer Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren. Einige Minuten ruhen lassen, in die Form gießen und glattstreichen.

3.Die halbierten Früchte mit der Außenseite nach unten, leicht in den Teig eindrücken - sollen auch im fertigen Kuchen noch sichtbar bleiben. Im vorgeheizten Backrohr bei etwa 180° rund 50 Minuten backen (Stricknadel-Test). Abkühlen lassen und am Ende leicht mit Staubzucker bestreuen. Die angeführten Mengenangaben reichen für etwa 8 Portionen, als Dessert mit Schlagobers serviert.

Aprikosen, Marillen (Prumus aramenica) -------

4.Zur Familie der Rosengewächse gehörend, wurden Marillen schon vor Jahrtausenden in China gezüchtet. Über römische Legionäre kamen sie in den Bodensee- und Donauraum. An sonnigen Lagen weitergezüchtet, zählen sie nun zu den heimischen Obstsorten.

Pflaumen und Zwetschken --------------------------

5.Ebenfalls zu den Rosengewächse gehörend, sind Pflaumen und Zwetscken nicht ganz leicht zu unterscheiden. Pflaumen sind eher rund und mit einer Fruchtnaht versehen, Zwetschken hingegen länglich, kleiner und fester, sie reifen auch später.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Marillen- oder Zwetschkenfleck“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marillen- oder Zwetschkenfleck“