Steinpilz-Kartoffelpüree mit Flaschenbovisten

45 Min leicht
( 22 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Steinpilz-Kartoffelpüree
Steinpilz - hier nur ein Stiel 200 g
Kartoffeln 300 g
Salz etwas
etwas Milch etwas
Butter etwas
gebratene Flaschenstäublinge = Boviste
Flaschenstäublinge etwas
Rapsöl etwas
Salz etwas
Blattpetersilie etwas
Zwiebel 1

Zubereitung

1.Für das Püree die Kartoffeln kochen, pellen und mit der Kartoffelpresse zerdrücken. Mit warmer Milch verrühren und mit Salz abschmecken. Den Steinpilzstiel in sehr kleine Stücke schneiden (hierfür eignen sich auch angefressene Objekte sehr gut) und in etwas Butter scharf braten. Mit Salz abschmecken und ins das Kartoffelpüree rühren. Etwas Butter dazu und warm halten.

2.Die Boviste halbieren oder in Scheiben schneiden und in Rapsöl rundherum goldbraun braten. Anschließend salzen.

3.Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden und in etwas Butter oder Öl rösten.

4.Anrichten: Das Püree in die Mitte des Tellers geben und ein paar Zwiebelringe auflegen. Die Boviste rundherum drapieren. Mit fein geschnittener Petersilie bestreuen . Fertig.

Hinweis zu den Bovisten

5.Die Stäublinge sind sehr schnell verderbliche Pilze. Man sollte sie verwenden, solange sie innen weiß sind, spätter löst sich das Innenleben auf und zerfällt zu Sporenstaub. Will man die Boviste einen Tag lagern, dann sollte man sie halbieren, der Reifungsprozess wird dadurch verzögert.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Steinpilz-Kartoffelpüree mit Flaschenbovisten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 22 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Steinpilz-Kartoffelpüree mit Flaschenbovisten“