Würzige Senfkreationen, Metsenf, Erdbeersenf

40 Min leicht
( 71 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Senfsaat gelb 50 Gramm
Senfsaat braun 50 Gramm
Met, Honigwein 1 etwas
Meersalz grob 1 etwas
Erdbeere frisch kleingeschnitten 75 Gramm
Gelierzucker 40 Gramm
Pfefferminze frisch in Stücke geschnitten 1 Blatt
Metsenf eigene Herstellung 1 EL

Zubereitung

1.Metsenf: Die Senfsaaten mit etwas grobem Meersalz (ungefähr 1-2 TL), (das muß man nach Geschmack testen), im Mörser fein zerstoßen.

2.Dann mit etwas Met verrühren bis eine gewisse Sämigkeit erreicht ist. Wie flüssig er seinen Senf mag muß jeder für sich austesten.

3.Erdbeersenf: Die Erdbeeren unter rühren mit dem Zucker einmal aufkochen lassen.

4.Die Minzblätterstückchen mit dem Senf und der Erdbeerzuckermasse mixen.

5.Der Metsenf ist mittelscharf. Der Erdbeersenf ist mild im Geschmack.

6.Ein 50/50 Mischung von beiden Senfen (siehe letzes Bild) hat eine leichte, angenehme Schärfe.

7.Verwenden kann man alle Senfe in der Küche vielfältig: zb, ich verfeinere damit Saucen oder den Erdbeersenf vermische ich mit Wildkräutern, bestreiche damit Fleischgerichte und übergrille sie dann. Das gibt eine leckere Kruste. Das muß jeder für sich austesten, wo er die Senfe verwendet.

8.Ich fülle mit diesen und anderen von mir hergestellten Senfen kleine Dosen und verschenke sie. Das kommt immer gut an und bis jetzt hatte ich nur postives Feedback.

9.Die Senfe sollten einige Wochen durchziehen, dann schmecken sie erst richtig gut. Aber naschen kann man ruhig schon einmal davon.

10.Wenn der Honigwein sehr süß ist, kann man noch ein wenig Essig zusetzen. Der Senf fermentiert dann besser.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Würzige Senfkreationen, Metsenf, Erdbeersenf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 71 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Würzige Senfkreationen, Metsenf, Erdbeersenf“