Reispfanne mit Garnelen und Avocado

leicht
( 39 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Basmatireis 1 Tasse
Prinzessbohnen 150 g
Orange 1
Frühlingszwiebeln 4
Chilischote 1 rote
Knoblauchzehen 2
Garnelen 200 g
Hass-Avocado 1
Curry etwas
Zitronensaft, frisch gepresst etwas
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Öl etwas

Zubereitung

Vorbereitungen

1.Als erstes wird der Reis gekocht. Dazu wird er unter fließend kaltem Wasser gründlich gewaschen und dann in einem Topf mit 2 Tassen Wasser und etwas Salz zum Kochen gebracht. Sobald er kocht, die Herdplatte ausstellen, Deckel drauf und den Reis vergessen. Der ist dann irgendwann fertig, ohne anzusetzen und ohne dass er abtropfen muss, er ist einfach perfekt.

2.Dann die Prinzessbohnen putzen und in 4 - 5 cm lange Stück schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 4 - 5 Minuten blanchieren und dann sofort in kaltem Wasser abschrecken. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

3.Die Orangenschale abreiben und dann die Orange mit einem Messer so schälen, dass keine weisse Haut mehr zu sehen ist und dann mit einem sehr scharfen Messer die Filets herausschneiden, den Saft dabei auffangen.

4.Die Knoblauchzehen fein reiben und die Chilischote in feine Ringe schneiden. Die Avocado schälen und in Würfel schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Garnelen gründlichst entdarmen, gut waschen und trocken tupfen.

Zubereitung

5.Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen bei mittlerer Hitze rundherum 2 Minuten anbraten, dabei mit Curry und Salz würzen. Die Menge und die Schärfe des Currys kann jeder selbst bestimmen, dabei darauf achten, dass noch eine Chilischote hinzukommt. Dann die Garnelen herausnehmen und beiseite stellen.

6.Noch etwas Öl in die Pfanne geben und den Reis, den Knoblauch, den Chili und die Hälfte der Frühlingszwiebeln ca. 4 - 5 Minuten darin anbraten. Dann die Bohnen, die Garnelen und die Orangen dazugeben und ca. 2 Minuten mitbraten. Dann die Avocado dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen und zum Servieren die übrigen Frühlingszwiebeln und den Orangenabrieb drüberstreuen.

Produktinfo "Hass-Avocado"

7.„Im deutschen Handel findet sich hauptsächlich der weltweit meistverbreitete Typ Fuerte, eine birnenförmige Avocado mit mittelgrüner Schale und hellgelbem, zum Rand hin grünlichen Fruchtfleisch. Die Fuerte erreichen ein Gewicht von 250 bis 400 Gramm. In anderen Ländern, vorwiegend den USA und Frankreich, dominiert dagegen die Hass. Bei der Hass-Avocado handelt es sich nicht um eine gezielte Züchtung, sondern um eine zufällige Mutation. Der Kalifornier Rudolph Hass fand den Baum in den 1930er Jahren in seinem Garten. Von diesem einen Baum stammen alle heutigen Hass-Avocado-Bäume ab, die in Israel, Kalifornien, Mexiko, Chile und Spanien angebaut werden. Die Hass ist kleiner als die Fuerte, rundlich und besitzt eine dicke, warzige Schale. Ihre Reife erkennt man daran, dass sich die Schale dunkelviolett verfärbt, sowie auch beim Ertasten. Sie wiegt zwischen 140 und 350 Gramm.“ Quelle: Wikipedia

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Reispfanne mit Garnelen und Avocado“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 39 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Reispfanne mit Garnelen und Avocado“