Guacamole chilenisch

leicht
( 39 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
reife Avocado 1 große
Zitrone frisch 0,5 Stück
Zitronenabrieb etwas
Knoblauchzehen 2
Cumin 0,5 Teelöffel
Piment 1 Prise
Tomate 1 Stück
Salatgurke 2 EL
Frühlingszwiebel 1 Stück
Koriandergrün oder Petersilie 1 EL
Salz nach Geschmack etwas

Zubereitung

Erste Vorbereitungen:

1.Die Avocado aus der Schale holen und in einer Schüssel mit der Gabel fein zerdrücken. Die Zitrone (oder auch eine Limette) abwaschen, Schale zur Hälfte abreiben und Frucht halbieren und auspressen. Restliche Zitrone anderweitig verwenden, benötigt wird ja nur eine halbe.

2.Die Tomate waschen und den Strunk entfernen, dann in sehr kleine Würfel schneiden. Die Salatgurke (ein Stück von etwa 5cm) schälen und klein hacken.

3.Außerdem werden noch gehackt, die Knoblauchzehen und die Frühlingszwiebel, sowie Petersilie bzw. Koriandergrün.

Zubereitung:

4.Die Avocado wird nun mit dem Saft und dem Abrieb der Zitrone bzw. Limette vermischt. Der feingehackte Knoblauch, Cumin (Kreuzkümmel) und Piment hineingeben.

5.Die kleinwürfelige Tomate, die Gurke, Frühlingszwiebel und das Koriandergrün bzw. Petersilie unterrühren und alles mit Salz abschmecken.

6.Dazu entweder Tortilla-Chips reichen oder Baquettescheiben getoastet.

Zur Beachtung:

7.Das Koriandergrün ist sehr geschmacksintensiv und nicht jedermanns Sache, da es eher in die seifige Richtung geht. Ich habe es vor kurzen mit Koriander im Ganzen probiert und diesen im Mörser zerdrückt und vorsichtig dosiert zu der Avocado gegeben. Auch mit dem Cumin verhält es sich so, das es für uns zu intensiv ist, daher dosiere ich mit diesen Würzungen nur schrittweise - gebe die Dosis also vorsichtig dazu.

8.Piment erinnert an den Duft von gemahlenen Nelken und Zimt. Er wird auch Nelkenpfeffer oder Jamaikapfeffer genannt und sieht dem echten Pfeffer ähnlich. Piment wächst an Bäumen und das macht den Unterschied zum echten Pfeffer. Vom Pimento (Nelkenbaum) werden diese unreif geernteten Früchte verwendet und ebenso die Blätter. Meine Empfehlung, alles erst vorsichtig hineingeben und probieren, so kann man nichts falsch machen.

9.Als ich einmal keine frischen Tomaten zu Hause hatte, da habe ich einfach getrocknete verwendet, das war auch sehr gut.

Auch lecker

Kommentare zu „Guacamole chilenisch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 39 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Guacamole chilenisch“