Gambas (Riesengarnelen) mit Avocado

6 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Riesencrevetten (Black Tigers) 6 Stk.
Sonnenblumenöl 2 Löffel
Cognac 4 cl
Zitrone Fruchtsaft 0,5 Stk.
Salz, Pfeffer Prise
Kreuzkümmel gemahlen Prise

Zubereitung

1.Panaeus monodon heissen sie wissenschaftlich und würde ich nur diesen Namen kennen, dächte ich zuerst an Dinosaurier. Riesengarnelen, wie sie auf deutsch heissen sind zwar Urtiere aus dem Meer, besitzen aber auch kulinarisch ansprechendere, klangvollere Namen wie Black Tigers, oder Gambas. Da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich daran denke, wie sie mit einer frischen, nussigen Avocado zusammen mein Gemüt erhellen. Ja, es ist ein typisches Mood-Food Gericht und macht glücklich, auch schon deshalb, weil es schnell und einfach zubereitet werden kann. Tipp Einkauf Black Tigers: Tiefgekühlte Garnelen sind genauso frisch und gut wie diejenigen, welche an einer Offentheke gekauft werden können. Sie sind meist sogar günstiger. Tipp Einkauf Avacados: Frische Avacados verströmen einen feinen, angenehmen Duft und sind dann zum sofortigen Verzehr bereit, wenn sich der Daumen leicht seitlich in die Frucht eindrücken lässt, mit etwas Wiederstand. Das Fruchtfleisch soll absolut schnittfest sein, darf sich etwas seifig anfühlen und muss sich leicht von Hand mit dem Daumen schälen lassen. Der Geschmack in Vollreife hat eine relativ ausgeprägte nussige Komponente, was die Avocado auch so besonders macht. Braune Stellen nicht verarbeiten.

2.Avocado längs aufschneiden und den grossen Kern entfernen. Mit dem Daumen seitlich unter die feste Schale greifen und das Fruchtfleisch ablösen. Bei einer zu reifen Frucht ist dies nicht mehr gut möglich; dann auslöffeln. Avocado würfeln oder in Streifen schneiden, je nach Vorliebe. Riesengarnelen auftauen und schälen. Gut waschen. Sonnenblumenöl in eine Kassarolle geben und die Garnelen darin allseitig scharf anbraten. Sie wechseln von grau auf rosa ihre Farbe, wobei man also gut sehen kann welche man beim mehrmaligen Wenden vergessen hat. Hitze reduzieren. Mit Salz und Pfeffer, sowie Kreuzkümmel würzen und mit einem Cognac ablöschen (ca. 3 Min. höchstens einkochen lassen). Ich nehme immer ein traditionelles, spanisches Tongefäss, in dem in den Restaurants und Tavernen die Gambas serviert werden (sieht optisch noch ansprechender aus). Avocado ins Gefäss geben, Garnelen verteilen und Fond über alles leeren. Zitronensaft dazu geben. Fertig!

3.Hinweis 1: Man kann auch tiefgekühlte Riesengarnelen kaufen, die bereits geschält und gekocht (rosa) sind. Die Garzeit reduziert sich hier auf rd. 60-90 Sekunden in der Kassarolle, sonst werden sie zu fest und sind ungeniessbar. Hinweis 2: Traditionellerweise nimmt man natives, kaltgepresstes Olivenöl, das ich leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zu mir nehmen darf. Zudem gibt es eine Variante mit Knoblauch, die in Spanien oft auf der Karte steht: Gambas al Ajillo (der geschälte und grob geschnitten Knoblauch erst gegen Ende der Garzeit hinzugeben, sonst wird er bitter und "zerstört" das gesamte Gericht).

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gambas (Riesengarnelen) mit Avocado“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gambas (Riesengarnelen) mit Avocado“