Beef Tatar

30 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Rindsfiletspitzen), Rindshuft, Beiried 1200 Gramm
Knoblauchzehe geschält 1 Stk
Paprikapulver edelsüß 4 Teelöffel
Salz 1 Teelöffel
Pfeffer schwarz 1 Teelöffel
Schalotten gehackt 8 Esslöffel
Eigelb 8 Stück
Senf 8 Teelöffel
Olivenöl 1 Spritzer
Tabasco grün 4 Spritzer
Worcestersoße 8 Spritzer
Kapern gehackt 4 Esslöffel
Kapern auf Sardellen gerollt, gehackt 4 Esslöffel
Cornichons Gürkchen, gehackt 8 Esslöffel
Perlzwiebeln, gehackt 4 Esslöffel
Petersilie gehackt 4 Teelöffel
Oliven gefült mit Parika 8 Stück
Weinbrand, Brandy, Cognac 8 Schuss

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Ruhezeit:
3 Std
Gesamtzeit:
3 Std 30 Min

1.Beef Tatar kann auf zig verschiedene Arten zubereitet werden. Verschiedene Zutaten können je nach Bedarf ergänzt oder weggelassen werden. Beef Tatar eignet sich als Vorspeise, Zwischenmahlzeit aber auch als Hauptspeise. Wichtig ist, dass das Fleisch am Zubereitungstag frisch von der Metzgerei geholt wird (es muß nicht unbedingt das teuerste Rindfilet sein), Rindshuft genügt genauso. Der Metzger soll das Fleisch zwei mal durch die Faschiermaschine lassen. Beef Tatar kann portionsgerecht dekorativ auf Tellern angerichtet und serviert werden. In unserem Fall wurde das Tatar als Hauptspeise in einer großen Schüssel "angerichtet", wo jeder soviel nehmen kann, wie er möchte. Vor allem die männlichen" Fleischtiger" haben hier eine besondere Freude. Mmmhhh.

2.Zuerst alle Zutaten entsprechend vorbereiten, zerkleinern. (Anm.: Je nach Wunsch können die Zutaten sehr klein gehackt werden, oder aber so, dass man, wenn alles durchmischt ist, die Zutaten noch erkennt und spürt)

3.Ein Glasgeschirr (groß genug, damit nachher alle Zutaten Platz haben) mit den Hälften einer Knoblauchzehe ordenlich einreiben. Dann das Beefsteak-Hack in das Geschirr geben und das Paprikapulver vorab zum Fleisch mischen (Es bleibt dann die rote Tönung intensiver erhalten).

4.Salz, Pfeffer mit gehackter Zwiebel vermengen, leicht zerdrücken und unter das Beefsteak-Hack mischen.

5.Marinade in einem kleinen Geschirr: Eidotter, Senf und ein wenig Olivenöl verühren, anschließend Tabasco, Worchestersauce beimengen und dann die weiteren Zutaten wie Kapern/Sarderllen, Gurkerl, Petersilie, Perlzwiebel dazumischen.

6.Die "Marinade-Mischung" mit allen Zutaten dem Beefsteak-Hack beimengen und gut durchmischen.

7.Das Beef Tatar mit Cognac, Weinbrand oder Brandy je nach Bedarf verfeinern. Mit Salz, Pfeffer, Tabasco, grünem Pfeffer, Worchestersauce je nach Geschmack abschmecken.

8.Das Beef Tatar kann gleich serviert, oder im Kühlschrank, zugedeckt, für 1 bis 3 Stunden zum "ziehen" gelagert werden. Vor dem Servieren eventuell nochmal abschmecken, glattstreichen und mit Zwiebelringen belegt servieren.

9.Dazu Toast mit Butter, und weitere kalte Köstlichkeiten (Maiskölbchen, Perlzwiebel, geschnitten Paprikaringe, Gürkchen, Senfgürkchen) in separatem Geschirr, servieren.

10.Wenn die Endmischung am Tisch gemacht wird: Die Zutaten der Marinade können auch am Tisch (je nach Geschmack) gemischt werden und dann die Marinade unter das Beefsteak-Hack mischen.

11.Guten Appetit

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Beef Tatar“

Rezept bewerten:
4,75 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Beef Tatar“