Dominosteine Pralinés

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
1. SCHICHT (Boden) ungefähre Fläche 12 x 14 cm
Pfefferkuchenteig, selbstgemacht, z.B. s. mein KB, 5 mm dick ausgerollt 200 g
2. SCHICHT [Untere Mitte] ungefähre Fläche 12 x 14 cm Guß
als Füllung süß und heiß verkochte Geliermasse etwas
Zitrus Konfitüre Geliermasse, ca. 3 mm dick:
Orangenzucker oder Zitronenzucker, s. mein KB 100 g
Clementinenschale, Zitronenschale, Orangenschale als Zesten 1 EL
Schalen unbehandelt und heiß abgewaschen [Wachsreste entf.] etwas
Gelierzucker 2:1, zum heißen verkochen als Konfitüre Geliermasse 50 g
Wasser heiß 2 EL
3. SCHICHT [Obere Mitte] ungefähre Fläche 12 x 14 cm
Pfefferkuchenteig, selbstgemacht, s mein KB, 5 mm dick ausgerollt 200 g
4. SCHICHT [Oben] ungefähre Fläche 12 x 14 cm
Marzipanrohmasse, 3 mm dick 100 g
Kouvertüre-Überzug [Wasserbad] mit mehreren Sorten:
Zartbitter-Kuvertüre 1 Block
Vollmilchschokolade Kouvertüre 1 Block
Weißschokolade-Kouvertüre 1 Block
Trennmittel zum schneiden:
Wasser heiß [Schneidgerät erhitzen] 0,5 l
Speiseöl geschmacksneutral [einpinseln] 2 EL

Zubereitung

Zuerst die Massen für flächige Schichten vorbereiten:

1.Den vom Vortag selbst zubereiteten Pfefferkuchenteig 2 x auf Backpapier ausrollen und auf Flächenmaß zurechtschneiden. Im Backofen bei 160°C ca. 10 Minuten ausbacken. Die Zutaten für Konfitüre Geliermasse langsam im Kochtopf einkochen und den Gelierzucker zuletzt beirühren. Einen Geliertest machen, dabei etwas von der Geliermasse auf einen kalten Porzellan-Unterteller geben und umdrehen, dabei sollte beim erkalten nichts mehr davon abtropfen. entsprechend auch die Marzipanrohmasse flächig ausrollen

Schichten übereinanderlegen und bestreichen:

2.Auf einem Backpapier eine Pfefferkuchenschicht ausbreiten und mit der heißen Geliermasse überziehen, abkühlen lassen und die andere Kuchenschicht passend darüberlegen und leicht andrücken. Die ausgerollte Marzipanschicht jetzt obenaufgeben und mit Klarsichtfolie abgedeckt 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Schneiden:

3.Nun die Größe der Pralinés bestimmen und mit einem geeigneten Messer die Schichtung in Stückpotionen schneiden. Gegebenfalls das Messer dafür in heißem Wasser erwärmen oder mit Speiseöl als Trennmittel bestreichen.

Verschiedene Kouvertüren, weiß und braun und dunkel:

4.Die Kouvertüre in einer Schüssel im Wasserbad bei Niedrigtemperatur auflösen und die Teig- Praliné-Rohlinge damit überziehen oder eintauchen und auf Backpapier erkalten lassen.

Verwendung:

5.Zum Advent und zum Weihnachtsfest was selbstgemachtes, probieren und naschen muß jeder selbst. Frohes Fest.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Dominosteine Pralinés“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Dominosteine Pralinés“