Ochsenbäckchen in deftiger Meerrettichsoße ...

3 Std 20 Min leicht
( 53 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Ochsenbäckchen - etwa 450 g 1
Wasser kochend 1,5 Liter
Pfeffer aus der Mühle schwarz 0,5 Teelöffel
Salz 2 Teelöffel
Suppengemüse etwas
Zwiebel halbiert 1
Für die Meerrettichsoße:
Butter 30 g
Mehl 30 g
Pfeffer aus der Mühle etwas
Salz etwas
Brühe vom Fleisch 350 ml
Meerrettich frisch gerieben 2 Esslöffel
ersatzweise Rachenputzer aus dem Glas etwas

Zubereitung

1.Das Wasser mit dem grob zerkleinerten Suppengemüse, Pfeffer, Salz und Zwiebel aufkochen lassen, das Ochsenbäckchen hineingeben und bei kleinster Wärmezufuhr so lange garen, bis das Fleisch weich geworden ist (das dauert etwa 3 Stunden, aber das Ergebnis ist etwas ganz Besonderes!)

2.Für die Soße die Butter schmelzen, das Mehl darin etwa 3 Minuten lang anschwitzen, dann nach und nach unter ständigem Rühren die Fleischbrühe zugießen, einmal aufkochen lassen und die sämige Soße bei milder Hitze mindestens 7 Minuten köcheln lassen, damit sich der Mehlgeschmack verliert.

3.Erst jetzt den Meerrettich hineinrühren -aber nicht mehr kochen-. Eine Meerrettichsoße soll beim Abschmecken in der Nasenwurzel "zwicken" .... dann ist sie "Gut"! Das Ochsenbäckchen in Scheiben geschnitten noch etwas in der Soße ziehen lassen.

4.Ich habe dazu meinen "Kartoffeltopf mit Möhren und Zwiebeln" Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln ... serviert und ein dickes Lob vom Toni für das Essen bekommen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ochsenbäckchen in deftiger Meerrettichsoße ...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 53 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ochsenbäckchen in deftiger Meerrettichsoße ...“