Wildhasen-Keulen

leicht
( 55 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Für die Beize:
Rotwein herb 1 l
Essig 100 ml
Wasser 300 ml
Wildgewürz - nicht gemahlen !! 2 Päckchen
Lorbeerblätter 3
Zwiebel in Ringe geschnitten 1 grosse
Außerdem:
Wildhasenkeulen 8
Öl 2 EL
Suppengrün gewürfelt 0,5 Bund
Zwiebel gewürfelt 1
Tomatenmark 2 EL
Zucker 1 Pr
Brühe 0,5 l
Portwein etwas
Salz, Pfeffer etwas
Wildgewürz gemahlen etwas
Zwetschgenmus 1 Teelöffel
Speisestärke evtl. etwas
############ etwas
Birnen und Preiselbeeren etwas

Zubereitung

1.Zutaten für die Beize erwärmen - nicht kochen !!!

2.In der Zwischenzeit die Hasenkeulen waschen und in eine große Schüssel legen - die warme Beize darübergießen und abdecken.......mind. 3-5 Tage kühlstellen

3.Die Keulen aus der Beize nehmen und gut abtrocknen.....Öl erhitzen und das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten, dann herausnehmen und beiseite stellen

4.Suppengrün und Zwiebel im restlichen Bratfett anbraten, Zucker darüberstreuen und das Tomatenmark dazugeben und mitanrösten

5.Beize abseihen und dann 2 Kellen davon in die Pfanne geben, einköcheln lassen.......diesen Vorgang mind. 3 mal wiederholen, dann den Rest zugießen, ebenso die Brühe.......Keulen in die Soße legen, in den vorgeheizten Backofen bei 130° C schieben und mind. 2,5 Std. schmurgeln lassen

6.Die Keulen herausnehmen und warmstellen, Soße einköcheln lassen, so dass sie sämig wird ( oder mit ein bisschen Stärke abbinden )

7.Nun wird die Soße mit einem Schuss Portwein, Salz, Pfeffer und Wildgewürz nach Geschmack abgeschmeckt....zum Abrunden geb ich gerne etwas Zwetschgenmus dazu......( Preiselbeeren gehen auch......)

8.Serviert hab ich die Keulen mit Semmelknödeln und mit Preiselbeeren gefüllten Birnen......guten Appetit !!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wildhasen-Keulen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wildhasen-Keulen“