Wölfis Super-Hupf in der Art eines leichten, englischen Fruit Cakes

2 Std leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Orangeat 50 g
Belegkirschen 100 g
Zitronat 50 g
Eier, getrennt 5 mittelgroße
Mehl 300 g
Butter oder Margarine, auf Zimmertemperatur 300 g
Zucker 300 g
Backpulver 1 Päckchen
Vanillezucker 1 Päckchen
Schokotröpfchen oder -splitter 30 g
Rum-Aroma 1 Fläschchen
Butter-Vanille-Aroma 1 Fläschchen
eines frisch aufgebrühten Instand-Kaffees 3 TL

Zubereitung

1.Die Früchtezutaten in Mehl wälzen, Instantkaffee kochen, die Eier trennen. Zucker und Mehl in die Küchenmaschine geben, Butter/Margarine und das Backpulver und den Vanillezucker langsam unterrühren lassen, danach die fünf Eigelb nach und nach unterrühren. Eiweiß steif schlagen und die Hälfte davon anschließend langsam in den Teig einarbeiten.

2.Die vorher in Mehl gewälzten Früchtezutaten langsam unterrühren, ebenso anschließend die Aromen und die Schokotröpfchen hinzufügen, alles bei weiterhin langsamer Geschwindigkeit unterkneten lassen. Je nach Festigkeit bzw.Konsistenz des Teiges löffelweise den Kaffee unterrühren, jedoch aufpassen, dass die Teigmasse nicht zu dünn wird.

3.Anschließend in Handarbeit den restlichen Eischnee behutsam unterheben. Danach alles in die vorgefettete Guglhupf-Form einfüllen. - Auch meine weiche Silikonform fette ich vorher leicht ein, das ergibt eine schöne, glatte, knusprige Kruste (Bild Nr. 8). Das normale Ausspülen mit heißen Wasser ergibt eine offenporigere Aussenhaut (Mein Bild Nr. 6).

4.Mein bestes Backergebnis erziele ich mit Ober-/Unterhitze bei 175 Grad bei 60 -70 Minuten. einfach den Backvorgang beobachten, mit einem Holzstäbchen den Backzustand (Garprobe) prüfen (bleibt daran kein Teig mehr kleben, müsste der Kuchen gut sein). Damit der Kuchen nicht zu dunkel wird, kann man in den letzten zehn Minuten den Kuchen mit einer ALufolie abdecken.

5.Ich lasse dem Kuchen nach dem Ausbacken erst einmal eine Viertelstunde ruhen, bevor ich ihn aus der Form stürze. Durch diese erste "Abkühlung" festigt sich der Kuchen noch ein wenig, insbesondere, wenn er in einer weichen Form gebacken wurde.

6.Jetzt müssen sie sich noch so lange beherrschen, bis der Kuchen richtig ausgekühlt ist. Dann haben Sie auch einen leckeren, luftig-leichten, sehr aromatischen "Super-Hupf" - guten Appetit! Der Unterschied zu einem traditionellem englischen Tea- bzw. Fruit Cake: dieser hier ist nicht zu "heavy", und man kann dafür ruhig mal ein Stückchen mehr essen... ;-)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wölfis Super-Hupf in der Art eines leichten, englischen Fruit Cakes“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wölfis Super-Hupf in der Art eines leichten, englischen Fruit Cakes“