Rinderrouladen mit Rotkraut und Semmelknödel

2 Std leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderroulade 4 Stück
Fleischbrühe 1 Liter
Zwiebel frisch 1 Stück
Essiggurken in Scheiben geschnitten etwas
Senf etwas
Speck gewürfelt 125 Gramm
Salz und Pfeffer etwas
Paprikapulver edelsüß etwas
Knoblauch Pulver etwas
Mondamin-Pulver etwas
Küchengarn oder Rouladenklammern etwas
Olivenöl zu anbraten etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
12 (3)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
0,2 g
Fett
0,1 g

Zubereitung

1.Die Rouladen abwaschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Essiggurken in Scheiben schneiden.

2.Die Rouladen mit Salz,Pfeffer,Paprikapulver,Knoblauchpulver würzen,mit Senf bestreichen,mit der Hälfte Speckwürfel und Gurkenscheiben belegen und gut mit Küchengarn zusammenbinden(Alternativ Rouladenklammern)

3.Rouladen in einem Bräter im heissen Olivenöl scharf anbraten. Restlichen Speck und die Zwiebelwürfel mit dazu geben und kurz mit anbraten. Dann alles mit Fleischbrühe ablöschen und nun ca. 1 1/2 Stunden köcheln lassen,ggf.Fleischbrühe nachgiessen.

4.Rouladen aus der Brühe nehmen,in Alufolie wickeln und im Backofen warm halten. Nun in den würzigen Sud Mondaminpulver einrühren,ggf.nachwürzen. Nun mit Rotkraut undSemmelknödel (von Pfanni) die Rouladen anrichten.

5.Guten Apetitt!

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderrouladen mit Rotkraut und Semmelknödel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderrouladen mit Rotkraut und Semmelknödel“