Zwetschgenknödel natürlich nach Oma`s Rezept

1 Std leicht
( 26 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Für den Hefeteig: etwas
Mehl gesiebt 500 gr.
Eier Freiland 2
Zucker 100 gr.
Zimt gemahlen 1 Prise
Milch warm 200 ml
Salz 1 Prise
Zwetschgen frisch 20
Zum Servieren: etwas
braune Butter 200 gr.
Mischung aus Zimt und Zucker etwas
wer`mag: Milch etwas
Füllung: Zwetschgen / Pflaumen, Aprikosen, Süsse Kirschen etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
30 Min
Ruhezeit:
20 Min
Gesamtzeit:
1 Std 20 Min

1.Aus den angegebenen Zutaten einen Hefeteig herstellen.

2.Abgedeckt an einem warmen Ort " gehen lassen" bis er sich sichtbar vergrößert hat! ( Zur Zeit geht das im Backofen bei niedrigster Temperatur am schnellsten! )

3.In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, trockentupfen und entsteinen! ( Bitte die Früchte nicht ganz durchschneiden, sondern seitlich nur so weit, daß der Stein entfernt werden kann)

4.Den aufgegangenen Teig nochmals durchkneten, in 20 - 25 gleich grosse Stücke schneiden und auf die bemehlte Arbeitsplatte legen ! (Sollte er noch zu stark kleben, noch etwas Mehl zufügen.)

5.Nnacheinander die Teigstücke mit einer Zwetschge füllen ( Teigstück in der Handfläche drücken und einen Kleinen Fladen formen der um die Zwetschge passt .An den Rändern gut zusammenkleben, da sonst der Saft aus den Früchten abkocht! ) Wieder auf die bemehlte Arbeitsfläche legen und mit einem Tuch abgedeckt ruhen lassen, bis alle Knödel geformt sind!

6.In einem grossen Topf das Knödelwasser zum Kochen bringen und so viele Knödel einlegen, dass sie noch genügent Platz " zum Wachsen " haben. Die Temperatur sofort auf niedrigste Stufe schalten, da die Zwetschgenknödel auf keinen Fall sprudelnd kochen dürfen. Zwischendurch die Knödel mit dem Schaumlöffel drehen. Garzeit: je nach Grösse der Zwetschgenknödel ca. 10 - 15 Minuten

7.Während die Knödel garen, die braune Butter ansetzen. das heisst: Die Butter in einem Topf unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis sich der gebildete Schaum wieder gelöst hat und die Butter eine schöne helle Bräune hat. ( was aussieht wie gebratene Semmelbrösel ist Milcheiweiss und sollte auf keinen Fall abgesiebt werden.) Diese braune Butter hat einen herrlich, nussigen Geschmack!

8.Servieren: Zwetschgenknödel auf den Tellern anrichten, mit 2 Gabeln etwas auseinander reißen, Zimtzucker und braune Butter darüber verteilen und noch heiß geniesen.

9.Tipp:Mein Ehemann sowie meine Enkelkinder geben zusätzlich noch etwas kalte Milch drüber ! und noch ein Tipp: Sollten die Zwetschgen sehr sauer sein, einfach einen Würfelzucker an die Stelle des Kernes in die Zwetschge geben, zuklappen und dann in den Teig einpacken.

10.So, nun wünsche ich euch gutes Gelingen und einen guten Appetitt.

11.Abändern: Je nach Jahreszeit mit Aprikosen oder je Knödel mit 2-3 Kirschen füllen!!! Selbst mit Pflaumenmus habe ich diese leckeren Knödel schon gefüllt, was allerdings etwas Übung brdarf!

12.LEIDER konnte ich von den angerichteten Zwetschgenknödeln keine Bilder mehr machen, da mein Mann wie auch alle anderen Genieser schon alles weggefuttert hatten als ich mit dem Foto kam. Hauptsache es hat geschmeckt !!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zwetschgenknödel natürlich nach Oma`s Rezept“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 26 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zwetschgenknödel natürlich nach Oma`s Rezept“