Tandoori - Satè-Spieße

Rezept: Tandoori - Satè-Spieße
mit Basmati und WOK-Kokos-Gemüse
37
mit Basmati und WOK-Kokos-Gemüse
03:00
13
8357
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1000 gr.
Hühnerbrustfilet
Marinade:
1 Becher
Schmand
2 EL
Tandoori-Paste
100 ml
Sojasoße
50 ml
Sonnenblumenöl
WOK-Gemüse:
100 gr.
Zuckerschoten
2 Stk.
Zwiebel
2 Stk.
Knoblauchzehe
3 cm
Ingwer
1 Stk.
Peperoni
2 Stk.
Zucchini klein
1 Stk.
Paprika rot
1 Stk.
Paprika gelb
1 Stange
Staudensellerie
100 gr.
Champignons braun
250 ml
Kokosmilch ungesüßt
Reis:
3 Tasse
Basmati-Reis
5 Tasse
Wasser
2 Prise
Salz
Weiterhin
25 Stk.
Bambusspieße
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
30.04.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
481 (115)
Eiweiß
10,6 g
Kohlenhydrate
11,6 g
Fett
2,8 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Tandoori - Satè-Spieße

Tomatemayo marinade

ZUBEREITUNG
Tandoori - Satè-Spieße

1
Hühnerbrustfilet's waschen, trocknen und in 4mm dicke Streifen längs schneiden. Die Streifen auf Bambusspiesse wellenförmig aufstecken.
2
Die Marinade* herstellen und alles verrühren. Die Spiesse in der Marinade 4-8 Stunden im Kühlschrank zugedeckt marinieren lassen. (*Ich verwende nur Mida's Tandoori-Paste aus dem Glas, alles andere schmeckt mir nicht)
3
Reis in einen Topf geben, Wasser und Salz hinzu, Unter den Deckel zwei Ess-Stäbchen legen damit der Dampf leicht entweichen kann. Einmal aufkochen lassen und dann auf Stufe 2 von 9 stellen, nach 20 Min. ist er fertig. (Kann so auch mehrere Stunden stehen gelassen werden.)
4
Für das Wok-Gemüse, die Zutaten waschen, putzen, entkernen falls nötig, kleinschneiden/würfeln und im Wok anbraten. Kokosmilch hinzu und ggf. mit Salz abschmecken (oder was Ihr als Gewürze nehmen wollt).
5
Parallel hierzu: Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen und die Spiesse nacheinander ringsum anbraten. ___Guten Appetit !___

KOMMENTARE
Tandoori - Satè-Spieße

Benutzerbild von Nightcooker
   Nightcooker
Wahnsinn!!!! Wow Wow Wow!!! Megalecker. Weltklasse Zubereitung und Präsentation. Dafür präsentiere ich Dir 5 goldene Sterne LG Andy
Benutzerbild von Alexa38
   Alexa38
mhhhh.........ich liebe Satè-Spieße.......die sehen ja perfekt aus, Hut ab :) LG Alexandra
Benutzerbild von Kajo
   Kajo
Ein farbenfroher Gaumenschmaus vom Feinsten, lg Karo
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
ganz mein fall, 5*...prima, glg christine
Benutzerbild von djozee
   djozee
Sehr sehr gutes Rezept !!! 5 Sterne dafür :-)

Um das Rezept "Tandoori - Satè-Spieße" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung