Mein Sauerbraten, rückwärts gebacken Unser 3. Adventessen

leicht
( 103 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rindfleisch, sehr mager 2,5 kg
großer Bräter 1
Einlegegewürz zusätzlich Handvoll Wachholder 5 EL
und 5 Lorbeerblätter, in dem Mörser zerstossen etwas
Stange Poree dritteln 1
Sellerie in Würfel 0,5
Möhren 2
Pastinake geschält, beide in grobe Stücke schneiden 1
Zucker braun 1 Esslöffel
Gemüsezwiebeln achteln 4
Marinade halb Wasser, halb Essig alles muss bedeckt sein etwas
Bräter zugedeckt am kalten Ort stellen etwas
Korinthen 2 EL
Merlot oder bischen mehr 1 Liter
Man kann die Sauce auch mit Aachener Printen
andicken, aber ich hatte zuviel Sirup und musste auf Wein etwas
umsteigen und dann die Sauce reduzieren. etwas
Flotte Lotte Passiergerät mit 3 Einsätzen 1

Zubereitung

1.Backofen auf 90 Grad vorhitzen und den Bräter mit allen Zutaten etwas über 2 Stunden ziehen lassen. Fleisch herausnehmen und in Scheiben schneiden. In Butterschmals beidseitig anbraten.Den Braten auf einer großen Platte legen, mit Salz und Pfeffer würzen

2.Mit Butterflocken abdecken und auf 50 Grad warmhalten.Zum Schluss auf 150 Gr. hochschalten,damit das Fleisch schön heiß wird, ca 2 Min. Sud und das Gemüse durch die Lotte kurbeln was nicht rauskam durch den Sieb, wegwerfen. Den Geschmack haben wir jetzt.

3.Die Sauce aufkochen, Zuckersirup zugeben und mit fast 1 Flasche Rotwerin (wir hatten Merlot) einköcheln bis zur Hälfte. Korinthen zugeben zum Schluss erst, sonst quellen sie zusehr auf. Wir hatten dazu selbstgemachten Rotkohl und selbstgemachte Knödel und gemischter Salat. Guten Appetit

4.Rotkohl steht in meinen Kochbuch.

Auch lecker

Kommentare zu „Mein Sauerbraten, rückwärts gebacken Unser 3. Adventessen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 103 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mein Sauerbraten, rückwärts gebacken Unser 3. Adventessen“