Kohlrouladen

Rezept: Kohlrouladen
einfach, lecker , im Backofen gegart
0
einfach, lecker , im Backofen gegart
1
490
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1
Weißkohl frisch, mittlere Größe
Gehacktes, Halb und Halb
1
alt backenes Brötchen oder Paniermehl
1
Ei
Salz, Pfeffer, Paprika, gemahlenen Kümmel
1ne Knoblauchzehe gepresst und 1ne Zwiebel in kleine Würfel
1
Senf
Petersilie frisch
Tomatenmark
Creme fraiche oder Schmand
etwas Kartoffelstärke oder Mehl zum binden der Soße
Küchengarn oder weißen Zwirn
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
11.12.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Kohlrouladen

Thüriger Klöße selbst gemacht

ZUBEREITUNG
Kohlrouladen

1
1. - mit einem Messer den Strunk am Kohlkopf kreisfömig entfernen 2. - nun einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und das Wasser mit Salz, gemahlenen Kümmel und etwas Pfeffer würzen, den Krautkopf hineingeben und leicht weich köcheln, damit die Blätter ablösbar und biegsam sind (dreht den Kohlkopf immer mal im Topf) 3. -für das Hackfleisch, dünste ich während dessen in einem Topf mit Butterschmalz oder Öl die Zwiebelwürfel und die gehackte Petersilie an (ich hatte ein halbes Bund), wenn beides fertig ist, parkt den Topf zum abkühlen an den Küchenrand 4.- das Brötchen in Wasser einweichen und ausdrücken 5.- Hackmasse mit abgekühlter Zwiebelmasse, gepresstem Knoblauch, eingeweichtem Brötchen oder Paniermehl, Senf, Paprikapulver, eventuell gemahlenem Kümmel, Salz und Pfeffer kräftig würzen 6.- den Kohlkopf aus dem Kochwasser nehmen, das gewürzte Kohlwasser aufheben (das wird Euer Sößchen) 7.- die Blätter vom Weißkohl ablösen ( ich nehme pro Roulade so 2-3 Blätter) 8.- jetzt werden die Kohlblätter mit der Hackfleischmasse gefüllt und zur Roulade mithilfe von Küchengarn oder Zwirn gebunden, den Rest vom Kohlkopf habe ich in grobe Würfel geschnitten 9.- in einem Bräter habe ich anschließend Butterschmalz erhitzt und die Rouladen schön braun angebraten ( Vorsicht, reguliert die Hitze, sonst werden die Kohlrouladen schnell schwarz!!) 10.-wenn alle Rouladen die gewünschte Bräune besitzen, entnehmt selbige kurz aus dem Bräter und parkt sie kurz zwischen, jetzt gebe ich den in Würfel geschnittenen Kohl in den Bräter und brate diesen ebenfalls braun an 11.-jetzt gebe ich einen Klecks Tomatenmark ( nicht zu viel, soll keine Tomatensauce werden ) und 1-2 EL Creme fraiche oder Schmand in den Bräter, schwitze es bräulich an 12.-gebt die Rouladen jetzt zurück in den Bräter und füllt mit dem Kochwasser auf 13.-jetzt kommt der Deckel auf den Bräter und die Kohlrouladen werden bei 180 Grad (Ober und Unterhitze) für andert halb Stunden in den Backofen geschoben ( ich habe die Rouladen nach der Hälfte der Zeit einmal gewendet, da ich die Rouladen nur zur Hälfte mit Kohlwasser aufgegossen hatte) Wichtig! Jetzt gönne ich den fertigen Rouladen eine Nacht Ruhe, zum durchziehen!!!!! 14.- am nächsten Tag entnehme ich etwas kalte Soße aus dem Bräter und verquirle etwas Kartoffelstärke oder Mehl darin -die Rouladen werden im Backofen oder auf dem Herd erneut erhitzt, eventuell mit Salz und Pfeffer nachgewürzt und mit der angerührten Stärke je nach belieben gebunden - dazu könnt ihr Salzkartoffeln oder Reis reichen

KOMMENTARE
Kohlrouladen

Benutzerbild von Test00
   Test00
Ganz klasse das du geschrieben hast (über Nacht durchziehen lassen). So schmecken deine tollen Rouladen noch besser. LG. Dieter

Um das Rezept "Kohlrouladen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung