Reduktion von Gemüsebrühe- Gemüsefond

Rezept: Reduktion von Gemüsebrühe- Gemüsefond
aus Gemüseresten und Abfällen
11
aus Gemüseresten und Abfällen
01:15
14
23074
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Gemüsereste und Abfälle, Schalen von :
Möhren, Kohlrabi, Sellerie, Suppengemüse, Pastinake,
Stengel von Petersilie und anderen Kräutern
Lorbeerblätter
Pfefferkörner schwarz
Salz
Wasser
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
20.10.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Reduktion von Gemüsebrühe- Gemüsefond

ZUBEREITUNG
Reduktion von Gemüsebrühe- Gemüsefond

1
Es versteht sich von selbst, dass hier nur Abfälle von Gemüsen verwendet werden, die vor der Verarbeitung gründlich gewaschen wurden und vorzugsweise aus biologischem Anbau stammen. Lohnend ist es immer, wenn man zum Beispiel Suppengemüse auf Vorrat einfriert und dann die Abfälle zu Gemüsebrühe verarbeitet.
2
Es ist aber auch möglich, Abfälle einzufrieren und später, wenn man genug zusammen hat zu einer Brühe zu verarbeiten.
3
Das Gemüse gut mit Wasser bedecken und die Gewürze (pro Liter Wasser 1 Lorbeerblatt und 5 Pfefferkörner) zugeben, salzen und zusammen aufkochen, mindestens eine Stunde köcheln lassen. Entweder ohne oder mit schräg aufgesetztem Deckel. Aufsteigenden Schaum abschöpfen, wenn er sich denn überhaupt bildet.
4
Grobe Gemüsestücke mit einer Schaumkelle herausheben, durch ein feines Sieb oder ein Passiertuch abfiltern- diese Flüssigkeit kann nun so als Gemüsebrühe verwendet oder auch auf Vorrat eingefroren werden.
5
Ich bevorzuge es allerdings sie dann noch zu reduzieren, dafür kommt sie wieder auf den Herd und wird so lange geköchelt, bis ein großer Teil der Flüssigkeit verdampft ist. So fülle ich sie bis zum Rand in ein Schraubglas und verschließe dieses sofort. Diese Reduktion wird kühl aufbewahrt. Sie kann aber auch eingefroren werden.- Sie wird später mit Wasser verdünnt.
6
Tipp: In Eiswürfelschalen einfrieren und dann in einen Gefrierbeutel geben, so kann sie gefroren besser dosiert werden. Wer nun lieber geputztes Gemüse verwenden möchte, kann das natürlich auch machen;-))

KOMMENTARE
Reduktion von Gemüsebrühe- Gemüsefond

   DOhlDU
Wieviel Gramm Gemüsereste benötige ich für 1 Liter Wasser? Kann ich auch Kartoffelschalen mit dazu geben? Wäre schön, wenn jemand antwortet. Danke dohldu@web.de
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Zufällig hab ich Ihr Rezept gelesen und bin sehr froh darüber; immer wenn ich Möhren incl.Kraut kaufe oder Kohlrabi mit Blatt etc. frag ich mich, was ich damit machen soll - es wird bald fahl und ist nicht mehr zu brauchen - doch, laut Angelinas Anregung einfach schön flott eine Brühe machen, so einfach ist das und ich wundere mich, daß ich nicht von selbst auf diese tolle Idee gekommen bin. Vielen Dank an Angelina und LG. aus Graz (Österreich) !
HILF-
REICH!
Benutzerbild von zirberl
   zirberl
Einfach klasse, vor allem auch der Hinweis, dass man Gemüse aus biologischem Anbau verwenden soll. Und überhaupt freue ich mich immer, wenn ich ein Kochbuch finde, ohne Brühwürfel oder gekörnte Brühe, sondern mit echter Gemüsebrühe.
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist ein tolles Rezept, tolle Idee, leckere 5 ☆☆☆☆☆chen dafür LG Detlef und Moni
Benutzerbild von Monali
   Monali
Ich bin sehr überrascht, dass ich aus dem Gemüseabfall noch eine Brühe kochen kann! Danke für den Tipp - 5* für Dich LG Inge

Um das Rezept "Reduktion von Gemüsebrühe- Gemüsefond" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung