Vorrat: Spargelbrühe mit Einlage

leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Spargelschälabfall etwas
Salz etwas
Wasser etwas
Spargel frisch 1 kg
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
75 (18)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
2,0 g
Fett
0,2 g

Zubereitung

1.Ich habe 5 kg Spargel günstig vom Erzeuger bekommen und da das zum Essen für uns drei ein bischen viel ist, war mal wieder Zeit, an den Vorrat zu denken. Spargel schälen und die Schalen und Endstücke in einem großen Suppentopf (meiner faßt 8 L) mit Wasser bedeckt aufkochen, salzen.

2.Die Schalen ca eine halbe Stunde köcheln lassen, um eine gute Brühe zu bekommen. In den letzten 10 Minuten 1 Kilo vorbereitete Spargelstücke in einem Sieb mitgaren lassen. Schraubdeckelgläser vorbereiten, heiß auswaschen und trocknen lassen. Die Spargelstücke auf die Gläser verteilen und die heiße Brühe in die Gläser füllen.

3.Mit dem Deckel verschließen und in den Backofen stellen. Dort wartet schon eine mit Handtuch ausgelegte Fettpfanne, die ungefähr 3 cm hoch mit kochendem Wasser gefüllt wurde. Die Gläser dann eine halbe Stunde bei 200 °C sterilisieren. Im Backofen auskühlen lassen.

4.Da ich einen großen Keller habe, ist das für mich die kostengünstigere Variante zum Einfrieren und so kann ich immer spontan ohne lange Auftauzeiten auf die Brühe zugreifen. Ich habe aus der Menge Brühe 8 Gläser a 720ml bekommen. Für 3 weitere Gläser ohen Spargeleinlage reicht die Brühe ebenfalls noch.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vorrat: Spargelbrühe mit Einlage“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vorrat: Spargelbrühe mit Einlage“