Johannisbeerkuchen oder auch Träubleskuchen (auf schwäbisch genannt)

1 Std 20 Min leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
für den Mürbeteig: etwas
Mehl gesiebt 200 g
Backpulver 1 TL
Puderzucker 70 g
Ei 1 Stk.
Butter 100 g
Salz 1 Prise
für den Belag: etwas
Johannisbeere rot 500 g
Eiweiß 4
Zucker 200 g
Stärkemehl 2 EL
Mandeln gemahlen 120 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
50 Min
Ruhezeit:
20 Min
Gesamtzeit:
1 Std 40 Min

1.Mürbeteig herstellen: Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Das Ei und den Puderzucker schaumig rühren. Die Butter weich machen, eine Prise Salz hinzu. Alles in die Schüssel und rühren, so entsteht der Mürbeteig. Den Teig als Kugel in Frischhaltefolie einwickeln und etwa 15 - 20 Minuten ruhen lassen.

2.Den Mürbeteig in einer gefetteten Springform ausbreiten. Einfach geht es, wenn man mit dem Rand anfängt und dann erst den restlichen Teig in der Mitte der Springform ausbreitet. Etwas Frischhaltefolie drauflegen und drüber rollen. Einen schönen hohen Rand machen.

3.Nun zum Belag: Johannisbeeren waschen, 4 Eiweiße steif schlagen. Dabei den Zucker und das Stärkemehl unterrühren. Mandeln einrühren und die Johannisbeeren unterheben.

4.Alles in die Springform geben und den Kuchen bei 200 Grad/Umluft ca. 50 Minuten backen. Falls er oben zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Johannisbeerkuchen oder auch Träubleskuchen (auf schwäbisch genannt)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Johannisbeerkuchen oder auch Träubleskuchen (auf schwäbisch genannt)“