Sonntagsbrötchen

leicht
( 38 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weizenvollkornmehl 100 g
Weizenmehl,Type 405 300 g
Frischhefe,42 g 1 Würfel
Wasser 200 ml
Salz 1,5 Teel
extra Mehl zum Bestäuben etwas

Zubereitung

1.Das Mehl und das Salz in einer größeren Schüssel mischen.

2.Die Hefe zerbröckeln, in das Wasser geben und rühren ,bis sie sich aufgelöst hat.

3.Mehlmischung und Hefewasser zu einem glatten Teig verkneten.Er sollte sehr elastisch sein und schön glänzen.Evtl mehr Mehl oder Wasser hinzu fügen.

4.Den Teig in eine größere Plastikschüssel geben, in eine Plastiktüte wickeln und über Nacht ( am besten 12 Stunden) in den Kühlschrank stellen.

5.Am nächsten Morgen den Teig kurz durchkneten und in 8 gleich schwere Stücke teilen.

6.Jedes Teil zu einem Brötchen formen,auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech setzen und die Oberflächen leicht mit Wasser bepinseln.

7.Die Brötchen nun im ca 30° warmen Backofen nicht abgedeckt 45 min gehen lassen.

8.Dem Backofen auf 220° stellen und die Brötchen in gut 20 min goldbraun abbacken.

9.Fotos gibt es erst morgen nach dem Frühstück!

10.Sonntag: So, die Brötchen sind im Ofen und gehen so vor sich hin.Es hat tatsächlich geklappt .Hefeteig aus dem Kühlschrank hört sich ja auch seltsam an.Nun bin ich auf das Backergebniss gespannt!

11.Immer noch Sonntag: Die Brötchen sind fertig; sehen auch gut aus. Aber dann: ein VU.( Verkehrsunfall) Der Piper macht Krach...... Der Göttergatte springt in die Feuerwehrkluft und gibt Gas......

12.Der Göttergatte springt in die Feuerwehrkluft und "Tschüss"......

13.Die Brötchen sind noch da........Der beste Ehemann von allen nicht.........!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sonntagsbrötchen“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 38 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sonntagsbrötchen“