Falscher Hase - "Laubenpiepers Sonntagsbraten" (Désirée Nick)

1 Std 30 Min schwer
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Brötchen 2 Stk.
Zwiebel 2 Stk.
Fette Butter Öle 60 g
Rind Hackfleisch frisch 500 g
Schwein Hackfleisch frisch 250 g
Eier 2 Stk.
Salz etwas
Gekochtes Ei 1 Stk.
Senf 1 TL
Paprika etwas
Pfeffer etwas
Muskat etwas
Majoran etwas
Speckstreifen etwas
Paniermehl etwas
Wasser 6 EL
Brühe gekörnt etwas
Mehl etwas
Zwiebel 1 Stk.
Tomatenmark 2 EL
Creme Schmand 250 g
Sahne 100 ml
Rotwein mittel Qualitätswein 1 l

Zubereitung

1.Brötchen in Wasser einweichen und ausdrücken.

2.1 Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Dann ca. 30 g Fett erhitzen und die Zwiebelwürfel darin gold andünsten. Dann Brötchen und Zwiebelwürfel mit Hackfleisch, den rohen Eiern, Salz, Senf und den Gewürzen gut vermengen und abschmecken. Ggfs. kräftig nachwürzen.

3.Mit nassen Händen die Masse länglich wie eine Kastenform formen. Das restliche Fett zerlassen und die Masse damit bestreichen. Die Speckstreifen in Würfel schneiden und in das Fleisch eindrücken wie in einen gespickten Hasenrücken.

4.In die Mitte des Fleischteiges das geschälte, hart gekochte Ei eindrücken. Darüber rundherum das Paniermehl streuen.

5.Den Braten in eine gusseiserne Form geben und Wasser zugießen. Die zweite Zwiebel abziehen, vierteln und hinzugeben. Bei 225 °C bis 240 °C zunächst 5 bis 10 Minuten braten. In der Zwischenzeit in eine Tasse heißes Wasser die Delikatessbrühe geben, umrühren und das Tomatenmark hinzuquirlen. Diese Brühe zum Braten gießen und weitere 40 Minuten braten. Achtung: Die Brühe verdunstet, daher den Braten beobachten.

6.Wenn keine Flüssigkeit mehr in der Form ist, denselben Vorgang mehrmals wiederholen.

7.Nach der Garzeit den Braten aus der Form nehmen und warm stellen. Den Bratenfond in einen Topf umgießen, mit dem in einer Tasse Wasser angerührten Mehl binden, Sahne und Crème fraîche unterrühren und Abschmecken. Den Rotwein nach Geschmack zugießen und mit Beigaben von süßer Sahne und Rotwein die Soße zur gewünschten Dicke binden.

8.Zum Anrichten den falschen Hasen in nicht zu dicke Scheiben schneiden und mit der Soße übergießen. Dazu passen Karotten und Kartoffelbrei.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Falscher Hase - "Laubenpiepers Sonntagsbraten" (Désirée Nick)“

Rezept bewerten:
4,6 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Falscher Hase - "Laubenpiepers Sonntagsbraten" (Désirée Nick)“